Im Kino: Ab durch den Dschungel

Ab durch den Dschungel

In der Farbgestaltung erinnert die Animationsproduktion „Ab durch den Dschungel“ vor allem an eine Tüte Gummibärchen, und auch in dramaturgischer Hinsicht steht die Geschichte eines vorlauten Nasenbären, der die von Menschen entführte Tochter des Rudelchefs retten möchte, nicht unbedingt besser da. Uninteressante Figuren tollen durch einen kunterbunten Dschungel.    

Text: LP

Foto: Splendid Film

tip-Bewertung: Uninteressant

Orte und Zeiten: Ab durch den Dschungel

Jungle Shuffle (OT) Südkorea/Mexiko 2014; R: Park ?Taedong, Mauricio de la Orta; ?Sprecher: Drake Bell (Manu), Joey D’Auria (Reiser); 82 Min.

Mehr über Cookies erfahren