Essen & Trinken in Berlin

Ist Kreuzkölln am Kommen?

Tasse EspressoSich einfach mal einbilden, dass man sich auf eine Kurzreise begibt, in eine andere kleinere Stadt, die noch günstig zu bereisen ist. Zu Esther Schürmann in Vögel & Fische (Pannierstraße 26) spazieren und erst einmal eine Kleinigkeit probieren, um sich einzustimmen. Danach zu Sadettin Caglayan, also ins Goldberg (Reuterstraße 40), Kaffee trinken und die Kreuzung beobachten. Danach entweder in die Kantina von Hugo ( Friedelstraße 31) und das Menü bestellen oder ins Nansen (Maybachufer 39), deutsche Küche mit modernem Pfiff genießen. Ein Ausflug kann aber auch im Rudimarie (Weichselstraße 34) mit einem Frühstück beginnen, weiter geht es mit dem Mittagessen im Jimmy Woo (Friedelstraße 24) und Versacken im Freies Neukölln (Pannierstraße 54) oder mal im ORI (Friedelstraße 8) vorbeisehen, ob es eine Ausstellung gibt. Nur die Ansprüche nicht zu hoch hängen. Es ist immer noch Neukölln und keine französische Kleinstadt.

Lesen Sie außerdem mehr Empfehlungen im Tip-Heft 21

zurück zur Übersicht 

Kommentiere diesen Beitrag