• Startseite
  • Karneval der Kulturen 2021 abgesagt: Das sind die Gründe

Karneval der Kulturen 2021 abgesagt: Das sind die Gründe

Bisher hatten das Organisationsteam noch gehofft – aber es war am Ende hoffnungslos: Der Karneval der Kulturen 2021 ist abgesagt worden. „Die Gründe liegen in den steigenden Inzidenzen und der zunehmenden Infektionsrate mit der Virusmutante Delta“, teilt das Komitee mit.

Karneval der Kulturen 2021 abgesagt: Das Orga-Team sieht keine Chance. Foto: Imago/Pop-Eye

Karneval der Kulturen: Fallahlen steigen zu schnell

Vor dem Hintergrund der steigenden Zahlen sei eine Durchführung des Karnevals der Kulturen auch mit neuem Konzept nicht durchführbar. „Frei zugängliche, auf Beteiligung und Interaktion angelegte Veranstaltungen sind nicht zu vereinbaren mit der Pandemie und den derzeitigen, in der aktuellen Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin festgelegten Regeln“, heißt es weiter.

Die Regeln derzeit für Events dieser Art: maximal 2.000 Besucher:innen, Kontaktnachverfolgung, Maskenpflicht und ausschließliche Teilnahme von Getesteten, Genesenenoder Geimpften. Bei einer Veranstaltung wie dem Karneval der Kulturen nicht machbar. In diesem Jahr hätte er verspätet Mitte August an mehreren Orten stattfinden sollen.

„Da wir die Einhaltung dieser Bedingungen nicht garantieren können, müssen wir schweren Herzens akzeptieren, dass die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung unsere Formate nicht genehmigen wird“, bedauert das Orga-Team. Es ging wohl auch nicht darum, das Fest mit aller Kraft durchzukriegen: „Wir tragen Verantwortung gegenüber der Bevölkerung auch und gerade als öffentlich geförderte Initiative. Zeitgleich mit unserer Entscheidung finden große Veranstaltungen statt, jedoch unter anderen Bedingungen.“

Karneval der Kulturen funktioniere nicht eingezäunt

Der Karneval der Kulturen jedoch gehöre mitten in die Stadt, er muss mitten im Herzender Gesellschaft bleiben und darf NICHT auf eine abgezäunte Wiese am Rande der Stadt ziehen“, heißt es weiter. Der Karneval lebe von der Interaktion mit der Stadtgesellschaft. „Es geht nicht um Unterhaltung, für die man am Zaun ein Ticket kaufen kann. Es geht um Engagement, um die Präsenz von Diversität mitten in der Stadt, um das Miteinander, das dabei entsteht.“

Man wisse um die Bedeutung der Absagefür die Akteur:innen und Besucher:innen und bedauere den erneuten Wegfall des gemeinsamen Erlebens. „Gleichzeitig gibt uns diese Bedeutung auch die Gewissheit, dass der Karneval der Kulturen wiederkommen wird“.


Mehr zum Thema

Der Karneval der Kulturen findet seit mehr als zwei Jahrzehnten statt – die besten Bilder. Als Demonstration kann immerhin der CSD stattfinden.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad