Familie

11 kinderfreundliche Restaurants und Cafés

Klar, die meisten lieben Kinder, aber in Restaurants werden die kleineren und größeren Racker nicht überall mit offenen Armen empfangen. Wo sie mit Kind(ern) gut aufgehoben sind, verraten wir hier

Fühlt sich an wie ein kurzer Familienurlaub: ein Besuch bei den Italofritzen in der Friedrichstraße. Foto: Italofritzen

Monsieur Vuong
Alle, die die Vielfalt der vietnamesischen Küche zu schätzen wissen, müssen Monsieur Vuong kennen lernen. Alles andere als ein Geheimtipp, sollte man die Rush Hour um die Mittagszeit meiden. Alle zwei Tage wechselt das Angebot, und vieles gibt es auch zum Mitneh­men. Für die kleinen Gäste gibt es einen tollen Kinderteller. Alte Schönhauser Str. 46, Mitte, Mo, Di, Mi, Do 12-23 Uhr, Fr, Sa, So 12-0 Uhr, so gut wie immer voll, also besser reservieren unter 030 9929 6924, www.monsieurvuong.de


Brot & Schokolade
Wo bekommen die Latte-Macchiato-Mütter ihren Nachschub her, wenn sie nicht in Prenzlauer Berg wohnen, sondern in Charlottenburg? Von Georg! Der betreibt seit Jahren das Café in der Nähe des Lietzensees und ist mit den Müttern im Kiez auf Du und Du. Mit den Kindern auch. Die erhalten im Winter ein Stück selbstgebackenen Kuchen von ihm. Sowie Suppen und Aufläufe. Die Schokolade kommt aus Österreich, das Schwarzbrot aus Krefeld. Steifensandstraße 7, Charlottenburg, Mo-Fr 9.30-17 Uhr, So 14-17 Uhr


Café „Vitale Großstadtmäuse“
Der Trumpf dieses Elterncafés ist definitiv das große und kindersichere Trampolin. Während die Knirpse ihre überschüssige Energie hopsend loswerden, können die Eltern bei Kaffee und selbstgemachtem Kuchen entspannen. Setzt beim Nachwuchs die erste Erschöpfung ein, können sie zur Stärkung selbst gemachte Smoothies trinken und leckere Muffins naschen. Für die Reinigung und Wartung der Spielgeräte ist pro Familie ein Unkostenbeitrag von 1€ zu entrichten. Ein Wasserspender steht den Kindern zur freien Verfügung. Außerhalb der Öffnungszeiten kann das Café für Geburtstage gebucht werden. Rummelsburger Straße 61, Lichtenberg, Mi, So 15-19 Uhr, www.ibp-hausmann.de/elterncafe-vitale-grossstadtmaeuse


Ristorante Masaniello
Kampanische Küche – leckere Pasta, Holzofenpizza, und eine typisch italienische Portion Herz bietet das Ristorante Masaniello, gegenüber der Hasenheide. Im Frühling und Sommer kann man den schönen, großen Biergarten genießen und die Kleinen haben Auslauf. Hasenheide 20, Kreuzberg, täglich 12-24 Uhr, mittwochs ist Ruhetag, besser reservieren unter Tel. 030 692 66 57, www.befo.de/masaniello


Charlottchen
Warum Charlottenburg als ein besonders lebensfreundlicher Bezirk gilt, zeigt sich an Orten wie dem Charlottchen. Das kinder- und kulturfreundliche Restaurant liegt in einer ruhigen Seitenstraße. Ein Raum des Ecklokals wurde für Kinder hergerichtet, die in dem Indoor-Spielplatz herumtollen dürfen. Eine Kleinkunstbühne für Kabarett und Theater findet man in einem weiteren Raum. Und zwischendrin können die Eltern sitzen, einen Kaffee trinken oder regionale Gerichte bestellen. Droysenstraße 1, Charlottenburg, Tel. 324 47 17, Mi-Fr 16-22 Uhr, Sa, So 10-22 Uhr, www.restaurant-charlottchen.de


Italofritzen
Hier an der Spree, Ecke Friedrichstraße, braucht es nie lange bis zum seligen Italiengefühl. Es gibt frische hausgemachte Pasta und formidable Pizzen. Großes Plus für Familien: Kinder können in die offene Küche schauen und an der Zubereitung ihrer Pizza mitwirken – verspricht einen entspannten Abend, der kulinarisch in Erinnerung bleibt. Friedrichstraße 105, Mitte, Mo-Fr 7-0 Uhr, Sa, So 8-0 Uhr, www.italofritzen.com


Klunkerkranich
Eine Adresse, die man sich schon für schöne Frühlingstage mit der Familie vormerken kann: Hoch über den Dächern Neuköllns, auf dem obersten Parkdeck des Einkaufscenters Neukölln Arcaden, liegt der Klunkerkranich – ein nicht nur bei Touristen beliebter Ort. Die Hochbeete machen ihrem Namen alle Ehre. Für Kinder gibt es einen Sandkasten.
Karl-Marx-Straße 66, auf den Neukölln Arcaden, (barrierefrei) Neukölln, , Hauptsaison (15. April bis 15. Okt) tgl. ab 12, Nebensaison Mi-Fr ab 12, Sa+So ab 16 Uhr, Jan+Feb geschlossen, www.klunkerkranich.org


Meet me by the Baobab Tree
Sich unter einem Baobab-Baum zu treffen bedeutet, Zeit miteinander verbringen zu wollen. Diese Möglichkeit wollen die Ungarin Györgyi Bóka und der Engländer Victor Matekole in ihrem Soldiner Kiez gerne anbieten. In dem familienfreundlichen Ambiente gibt es eine Auswahl an vegetarischen Gerichten nebst vegetarischer Aufschnitte fürs Frühstück. Dazu eine Auswahl an leckeren Kuchen. Soldiner Straße 41, Wedding, Tel. 47 86 68 60, Mo, Do, Fr, So 10–17 Uhr, Di 10–14 Uhr, www.baobab.berlin


SchnatterTinchen
Das Schnattertinchen ist ein Eltern-Kind-Café und bietet für den Nachwuchs ein eigenes  Spielzimmer. Damit auch der gastronomische Teil nicht zu kurz kommt, gibt es hausgemachte Kuchen, Bagels, Kaffee, Tee und Erfrischungsgetränke. Hauptstraße 16, Pankow, Di 14–18 Uhr, Mi-So 9–18 Uhr, bei Facebook: Schnattertinchen


Tomasa in der Villa Kreuzberg
Für Kinder ist das Tomasa ein Paradies, denn sie dürfen auf dem zugehörigen Spielplatz oder im Spielzimmer herumtoben. In der Bäkestraße 62 (Lichterfelde), in der Berliner Straße 8–8a (Zehlendorf) und in der Delbrückstraße 37 (Grunewald) gibt es weitere Restaurants. Kreuzbergstraße 62, Kreuzberg, So, Mo, Di, Mi, Do 9-0 Uhr & Fr, Sa 9-1 Uhr, www.tomasa.de


Cookies & Co
Cookies & Co ist ein wunderbares Café – für Groß und Klein. Das Geheimnis der Cookies sei die Butter. Eine fettreiche, französische. Aber vermutlich ist das Geheimnis doch Mira Koretsky. Eine junge Frau aus Tel Aviv, die durch die hohe Schule der französischen Pâtisserie gegangen ist, um, nun ja, Kekse zu backen. Die besten der Stadt. Senefelderstraße 4, Prenzlauer Berg, Mi-Fr 9-18 Uhr, Sa, So 10-18 Uhr, www.cookies-co.business.site