• Kino & Stream
  • „42 – Die Geschichte einer Sportlegende“ im Kino

Kino & Stream

„42 – Die Geschichte einer Sportlegende“ im Kino

42 - Die Geschichte einer Sportlegende

Regisseur und Autor Brian Helgeland müht sich erkennbar, für seine Geschichte über Jackie Robinson (hier: Chadwick Boseman), den ersten Afro-Amerikaner in der weißen Baseball-Oberliga, eine narrative Struktur zu finden, die für Baseball-Enthusiasten wie für Nicht-Fans reizvoll ist. Dass er dabei auf ganzer Linie scheitert, liegt an Tonfall und Blickwinkel von „42 – Die Geschichte einer Sportlegende.“ Helgeland begrenzt seinen Blick auf die Zeit von 1945 bis 1947 und Robinsons Wechsel aus der „Negro League“ erst zu den weißen „Montreal Monarchs“, dann mit der Trikot-Nummer 42 zu deren gefeierten US-Kollegen der „Brooklyn Dodgers“. Je nach Sichtweise ist das eine Revolution oder ein Skandal, doch der knurrige Dodgers-Eigentümer Branch Rickey (toll: Harrison Ford) hält das für eine gute Idee und ein gutes Geschäft. Es gäbe immer mehr schwarze Baseball-Fans, deren Eintrittsgeld dürfe man sich nicht entgehen lassen, letztlich seien „alle Dollars grün.“
Doch die Andeutung, dass ein Schlüsselmoment des Sports allein wirtschaftlichem Kalkül folgt, verliert der Film rasch aus dem Blick – auch Rickey ist ein netter Überzeugungstäter. Das passt leider gut zu Helgelands reichlich plumpen Heiligenbild. „42“ begräbt Robinson unter dem Zuckerguss des ewig netten, stets beherrschten Übermenschen – ein Bärendienst für eine schwarze Sportlegende. Einziges Konflikt-Thema ist hier der Rassismus der Zeit, doch der wird nicht als gesellschaftliches Problem gezeigt, sondern auf einzelne Unsympathen reduziert. Die Chance, der historischen Figur Jackie Robinson und einer eher schwierigen Zeit Konturen oder einen Bezug zum Hier und Heute zu geben, verpasst Brian Helgeland, „42“ bleibt eine zahnlose, harmoniesüchtige Hollywood-Autogrammkarte im Fernsehfilm-Format.

Text: Thomas Klein

Foto: D. Stevens / 2013 Legendary Pictures Productions LLC. / Warner Bros. Pictures

tip-Bewertung: Uninteressant

42 – Die Geschichte einer Sportlegende (42), USA 2013; Regie: Brian Helgeland; Darsteller: Chadwick Boseman (Jackie Robinson), Harrison Ford (Branch Rickey), Nicole Beharie (Rachel Robinson); 128 Minuten; FSK k.A.

Kinostart: 8. August

Mehr über Cookies erfahren