Kino & Stream

„7 Psychos“ im Kino

7_PsychosImmer wieder war von seinen Alkoholexzessen und Abstürzen zu lesen. In dieser fabelhaften Kriminalfilm-Farce wird Colin Farrells Trunksucht vom Oscarpreisträger Martin McDonagh („Brügge sehen … und sterben?“) zum Thema gemacht. Farrell spielt einen versoffenen irischen Autor in Hollywood, der für ein Drehbuch über Psycho-Killer recherchiert. Mit seinem Freund Billy (Sam Rockwell) und dem professionellen Hundekidnapper Hans (Christopher Walken) diskutiert er das Skript, über eine Zeitungsannonce lernt er den kauzigen Ex-Serienkiller Zachariah (Tom Waits) kennen. Als Hans den chinesischen Schoßhund des Gangsterbosses Costello (Woody Harrelson) entführt, gerät der Drehbuchautor selbst ins Visier eines psychopathischen Killers, denn Costello geht über Leichen, um seinen geliebten Shi-tzu wieder im Arm zu halten.

Der auch als Dramatiker mehrfach ausgezeichnete Autorenfilmer McDonagh lässt hier mit einem leuchtend farbigen Feuerwerk exzentrischer szenischer Einfälle und Dialogen, die Tarantino zur Ehre gereichen würden, Cineastenherzen höher schlagen. In der Eröffnungssequenz parodiert McDonagh „Pulp Fiction“, in der Endphase, mit zwei (!) westernmäßigen Showdowns im Joshua Tree Nationalpark und drei von Peyote und Whiskey angetörnten Filmhelden, transzendiert die Handlung in eine surreale Metaebene und wird zum absurden Theater. Walken als dandyhaft kostümierter Snob, der seine krebskranke Frau umsorgt, und Harrelson als mordlustiger Mafioso, der in ein Hündchen vernarrt ist, verleihen ihren Charakteren mit starker Leinwandpräsenz tragikomische Größe und agieren cool – Schauspieler von geringerem Format würden an ihrer Stelle leicht lächerlich wirken. Gabourey Sidibe („Precious“) und Harry Dean Stanton als sinistrer Quäker haben Kurzauftritte in diesem vielschichtigen Drama mit makaberen Späßen und starken Sprüchen, das man mehrmals sehen möchte, um alle Anspielungen und Details genießen zu können.

Text: Ralph Umard

Foto: Chuck Zlotnick / 2011 Blueprint Pictures

tip-Bewertung: Herausragend

Orte und Zeiten: „7 Psychos“ im Kino in Berlin 

Seven Psychopaths USA/Großbritannien 2012; Regie: Martin McDonagh; Darsteller: Colin Farrell (Marty), Woody Harrelson (Charlie), Sam Rockwell (Billy); 110 Minuten; FSK k.A.;

Kinostart: 6. Dezember

 

weitere Neustarts vom 6.12.2012

„Anna Karenina“ mit Keira Knightley und Jude Law

Doku über die Band LCD Soundsystem „Shut Up and Play The Hits“

Disney-Trickfilm „Ralph reicht’s“

Mehr über Cookies erfahren