Fanfutter

„Absolutely Fabulous – Der Film“ im Kino

Die Britin Jennifer Saunders ­kreierte ab 1992 mit „Absolutely Fabulous“ eine Sitcom, die zum Kult wurde

Foto: 20th Century Fox

Und nun, mit 56, hat Saunders den Sprung auf die Leinwand fabriziert, sie schrieb das Drehbuch und spielt die Hauptrolle der Edina „Eddy“ Monsoon. Mit dabei: eine bekannte Riege von Frauen, die sich mit Verve ins komödiantische Geschehen stürzt.
Agentin Eddy erfährt, dass das Supermodel Kate Moss (sie spielt sich selbst) gerade den ihrigen gefeuert hat. Doch das Heranwanzen an Moss gerät zum Desaster: Das Model fällt in die Themse und wird für tot gehalten. Dem Shitstorm können Eddy und Patsy nur entkommen, indem sie an die Côte d’Azur flüchten.
Die Handlung ist eher ein loser roter Faden, an dem mit teils derben Sprüchen über alles und jeden hergezogen wird. Dazu geben sich viele Gaststars von Jerry Hall bis Dame Edna die Ehre. Eine Komödie, bei der auch Unwissende ihren Spaß haben dürften – voraus­gesetzt, sie mögen es etwas gröber.

Absolutely Fabulous – The Movie (OT) GB 2016, 90 Min., R: Mandie Fletcher, D: Jennifer Saunders, Joanna Lumley, Jane Horrocks, June Whitfield,  Start: 8.9.

Bewertungspunkte3

Mehr über Cookies erfahren