• Kino & Stream
  • Acht Nominierungen für „Melancholia“ beim Europäischen Filmpreis

Kino & Stream

Acht Nominierungen für „Melancholia“ beim Europäischen Filmpreis

Mit acht Nominierungen ist Lars von Triers „Melancholia“ der große Favorit für die Verleihung des Europäischen Filmpreises, die am 3. Dezember in Berlin stattfindet. Wie am Wochenende im Rahmen des Filmfestivals in Sevilla bekannt gegeben wurde, ist der Film zusammen mit Michel Hazanavicius‘ „The Artist“, „Der Junge mit dem Fahrrad“ von Jean-Pierre und Luc Dardenne, Susanne Biers „In einer besseren Welt“, Tom Hoopers „The King’s Speech“ und Aki Kaurismäkis „Le Havre“ in der Kategorie Euroäischer Film 2011 nominiert. Die Konkurrenten von „Melancholia“ in dieser Kategorie erhielten insgesamt jeweils vier Nominierungen. Weitere Nominierungen für den Europäischen Filmpreis erhielt „Melancholia“ in den Kategorien Europäischer Regisseur 2011 (Lars von Trier), Europäische Schauspielerin 2011 (Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg), Europäisches Drehbuch 2011 (Lars von Trier), Europäischer Schnitt 2011 (Molly Malene Stensgaard), Europäisches Szenenbild 2011 (Jette Lehmann) und für den Carlo di Palma Kamerapreis (Manuel Alberto Claro). Um den Europäischen Filmpreis für den besten Dokumentarfilm konkurriert Wim Wenders‘ „Pina“ mit Leonard Retel Helmrichs „Stand van de Sterren“ und Victor Kossakowskis „Ў Vivan las Antipodas!“.
Alle Nominierten unter www.europeanfilmawards.eu.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren