Kino & Stream

Actionfilm: „Premium Rush“

Premium_Rush_08_c_2012SonyPicturesReleasingGmbHFahrradkuriere haben keine sonderlich gute Reputation, sie gelten als raue Großstadt-Djangos auf zwei Rädern, als urbaner Schrecken von Fahrbahn und Gehweg, gewohnheitsmäßig unterwegs jenseits jeder Straßenverkehrsordnung. David Koepps „Premium Rush“ ist da kaum Sympathiewerbung. Auch hier, am Spielort New York City, müssen sich Passanten mit Hechtsprung in Sicherheit bringen, renitenten Autofahrern wird schon mal flugs mit dem schweren Kettenschloss der Seitenspiegel entfernt. Andererseits ist der Straßenverkehr in der Metropole für Berufsfahrer ohne Knautschzone nicht ungefährlich. Auch wenn ihnen selten manische, korrupte und rücksichtslose Polizisten nachstellen.

Und das ist eigentlich schon die ganze Geschichte von „Premium Rush“: Ein Nachmittag und Abend in New York, Fahrradkurier Wilee (Joseph Gordon-Levitt) mit Talent und Prinzipien, der unangenehme Polizist Monday (Michael Shannon) mit schlimmen Spielschulden und die Eil-Sendung, die der eine durch die Stadt transportieren soll und für die der andere irgendwann über Leichen geht. Das klingt simpel. Doch Regisseur Koepp, Drehbuchautor feiner Filme wie „Jurassic Park“ oder „Panic Room,“ gibt seinem Film visuell und dramaturgisch viel Schwung, aber auch etwas Hintersinn. So gewinnt der schlanke Plot durch Rückblenden und Perspektivwechsel rasch an Komplexität, der durchweg unterhaltsame Film wird im Detail mit überraschenden Grobheiten wie Seitenhieben angereichert. In Zeiten, in denen Hollywood zunehmend mutlos wirkt, wenn es um Konfrontationen mit dem Absatzmarkt, Geldgeber und dem Konkurrenten China geht, sind Hinweise auf die dortige Repression und fehlende Freizügigkeit erfreulich.

Den Hauptreiz bilden jedoch die Hauptdarsteller. Joseph Gordon-Levitt spielt Wilee als charmanten Einzelgänger, für den der Sattel nicht nur Beruf, sondern Berufung ist, und Michael Shannon gibt eindrucksvoll einen schwitzigen, verstörenden, schlechten Cop frei nach Harvey Keitels „Bad Lieutenant.“ Beide geben dem kleinen Film mit den tollen Fahrt-, Flucht- und Rad-Akrobatik-Szenen unerwartetes Format.    

Text: Thomas Klein

Foto: 2012 Sony Pictures Releasing GmbH

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Premium Rush“ im Kino in Berlin

Premium Rush, USA 2012; Regie: David Koepp; Darsteller: Joseph Gordon-Levitt (Wilee), Michael Shannon (Bobby Monday), Dania Ramirez (Vanessa); 91 Minuten; FSK 12

Kinostart: 18. Oktober

Mehr über Cookies erfahren