Kino & Stream

„Alice im Wunderland“ mit Wunderzahlen

Das erinnert an die Boxoffice-Power von „Avatar- Aufbruch nach Pandora“: Am zweiten Wochenende baute „Alice im Wunderland“ nur geringfügig ab und behauptete souverän die Chartspitze. Mit etwa 500.000 Besuchern und einem Minimalminus von nicht einmal zehn Prozent im Vergleich zum Startwochenende spielt Tim Burtons Fantasymärchen seine 3D-Power voll aus. Gesamt hat der Film schon jetzt mühelos die Eine-Mio.-Besucher- Hürde genommen und ist damit der erste in diesem Jahr gestartete Titel, der schon am zweiten Wochenende siebenstellige Besucherzahlen schreiben konnte.
Platz zwei ging an den beständigen „Shutter Island“, der nach 160.000 Besuchern am Wochenende als dritter Film von Martin Scorsese in Folge siebenstelligen Besucherzahlen entgegenstrebt. Mehr als 150.000 Zuschauer kann auch der unaufhaltsame Monsterhit „Avatar“ vorweisen, der nach Umsatz weiterhin klare Nummer zwei ist und nach Besucherzahlen nun Kurs auf die magische Elf-Mio.-Besucher-Marke hält, die vor ihm in der BRD in den vergangenen 30 Jahren nur sechs andere Titel erreichen konnten – „Titanic“, „Harry Potter und der Stein der Weisen“, „Der Herr der Ringe – Die Gefährten“, „Der Herr der Ringe – Die zwei Türme“, „Der König der Löwen“ und als einziger deutscher Titel „Der Schuh des Manitu“.
Auf Platz vier ging mit „Teufelskicker“ in 400 Kinos die erste Produktion der UFA Cinema (im Verleih von Universal) ins Rennen: 130.000 Besucher sind in einem aktuell an Family Entertainment reichen Bewerberfeld ein ermutigendes Ergebnis, das man mit der Projektwahl auf dem richtigen Weg ist. „Männer, die auf Ziegen starren“ hielt sich mit 110.000 Kinogängern überaus gut. Und landete noch vor anderen hochkarätigen Neustarts wie „Jerry Cotton“, der in Blockbusterstärke in 526 Kinos eingesetzt wurde, aber mit knapp über 70.000 Besuchern nur solide ins Rennen ging. Dahinter meldet sich „Auftrag Rache“, der in 318 Kinos mit knapp 70.000 Besuchern auf Platz sieben einen guten Start erwischte.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren