Kino & Stream

„The Amazing Spider-Man“ klettert an die Spitze

The Amazing Spider-ManDeutschland-Spiel, Sommerwetter, EM-Endspiel: Leicht wurde es „The Amazing Spider-Man“ bei seinem Start in Deutschland nicht gemacht. Angesichts der Hindernisse legte der erste neue Blockbuster seit vier Wochen einen beachtlichen Start hin. In 634 Kinos gestartet, brachte es der Film von Marc Webb mit Andrew Garfield auf 320.000 Besucher und sorgte damit für etwa 50 Prozent des Gesamtumsatzes. Mit den Startergebnissen der ersten drei „Spider-Man“-Filme lässt sich das Ergebnis auch wegen der widrigen Umstände kaum vergleichen.
Auf Platz zwei landete nach Umsatz „Men in Black 3“, der bei einem Einspiel von 610.000 Euro auf 65.000 Zuschauer kam. „Snow White & the Huntsman“ lag nach Besucherzahlen mit 70.000 Kinogängern besser, hatte aber mit einem Einspiel von 555.000 Euro das Nachsehen. „Chernobyl Diaries“ holte sich mit 35.000 Besuchern Platz vier, nach Besuchern gefolgt von „Hanni & Nanni 2“ mit knapp 30.000 Zuschauern und nach Umsatz von „StreetDance 2 3D“ mit 330.000 Euro.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: 2011 Sony Pictures Releasing

Mehr über Cookies erfahren