Kino & Stream

„Angel Express“ im Lichtblick Kino

Angel Express

„Ein Film über die ruhelose, gierige Suche nach dem ultimativen Erleben, dem nächsten Kick. Und dass dies zwangsläufig immer in die Leere und Einsamkeit führt.“, schrieb Regisseur RP Kahl 1998 über seinen eigenen Debütfilm „Angel Express“. „Aber diese Kälte ist die einzig wirklich feste Größe im Leben und deshalb ist diese Endlossuche eigentlich das Lebensziel und völlig ok.“
Mit furioser Montage und einem Atem beraubenen Soundtrack hatte der Regisseur kurz vor der Jahrtausendwende einen Film geschaffen, der die Stimmung in Berlin zur damaligen Zeit einfing, wie kein anderer. Der Rhythmus wird von Technobeats vorgegeben, Menschen treffen sich, um sich wenig später in der Nacht wieder zu verlieren. Eine von Hand zu Hand gehende Pistole setzt diesem Lebensgefühl ein gefährlich reales Ultimatum. Als am Ende der Nacht schließlich ein Schuss fällt, wirkt dieser fast wie die große Befreiung.
Im Rahmen der Reihe „Zurück auf Anfang“, in der Regisseure, Schauspieler und andere Filmschaffende monatlich ihre Erstlingswerke vorstellen, zeigt das Lichtblick Kino in der Kastanienallee den 2011 entstandenen Director’s Cut von „Angel Express“. Regsisseur RP Kahl wird persönlich vor Ort sein.

Angel Express – Director’s Cut, Deutschland 2011 (1998); Regie: RP Kahl; Darsteller: Chris Hohenester, Wilfried Hochholdinger, Laura Tonke, Eva Habermann, 76 Minuten

„Angel Express – Director’s Cut“ in Anwesenheit von Regisseur RP Kahl, Lichtblick Kino, Mi 20.07., 22 Uhr 

Mehr über Cookies erfahren