Filmreihe

Anime Berlin #2 im Babylon Mitte

Noch immer ist es der deutschen Öffentlichkeit schwer zu vermitteln, dass Animationsfilme nicht mit Kinderfilmen gleichzusetzen sind

Chihiros Reise, Foto: Universum

Lediglich die japanischen Animes haben es bei uns zu einer begrenzten Fangemeinde gebracht, zu Recht: Innovativ und komplex bieten Spielfilme wie Serien intelligente Unterhaltung für diverse  Zielgruppen.
Das Festival Anime Berlin #2 im Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz taucht in diese Welt ein und präsentiert an zehn Tagen über 40 Anime-Filme aus verschiedenen Jahrzehnten: von SF-Klassikern wie „Ghost in the Shell“ (Foto) bis zu deutschen Premieren neuer TV-Animes und einer kleinen Werkschau des Regisseurs Makoto Shinkai. Ein besonderer Gast des Festivals ist der Regisseur und Software-Entwickler Michael Arias, der mit „Tekkonkinkreet“ (2006) als erster Amerikaner ein Anime in Japan drehte. Neben besagtem Klassiker stellt er zur Eröffnung des Festivals seinen jüngsten Film „Harmony“ als Deutschlandpremiere vor.

Anime Berlin #2 22.6.-2.7., Babylon Mitte, Rosa-Luxemburg-Str. 30, Mitte

Mehr über Cookies erfahren