Kino & Stream

Atom Egoyan ist „Master of Cinema“

Atom EgoyanAtom Egoyan wird im Rahmen des Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg (5. bis 15. November) als „Master of Cinema“ ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung ehrt das Festival nach eigenen Angaben jährlich einen Regisseur, „der die Möglichkeiten der Kinokunst neu erforscht und ihre Grenzen erweitert“. Im Rahmen der Preisverleihung am 6. November wird Egoyans „Die nächsten Angehörigen“ gezeigt, mit dem er 1984 im Alter von 24 Jahren in Mannheim den Goldenen Dukaten, „einen der wichtigsten Preise für das junge Kino“, so das Festival, gewann. Im Rahmen einer Retrospektive werden außerdem Egoyans Filme „Ararat„, „Felicia, mein Engel„, „Simons Geheimnis“ und „Das süße Jenseits“ gezeigt.
In den vergangenen Jahren wurden u.a. Alexander Sokurow, Raoul Ruiz, Wim Wenders, Edgar Reitz, Theodoros Angelopoulos, Otar Iosseliani und Zhang Yimou in Mannheim mit dem Master of Cinema Award ausgezeichnet.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren