• Kino & Stream
  • „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ behauptet Spitzenplatz

Kino & Stream

„Avatar – Aufbruch nach Pandora“ behauptet Spitzenplatz

Auch in Deutschland bleibt „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ unantastbar: Am letzten Wochenende des Jahres schrieb James Camerons Wunderwerk identische Zahlen im Vergleich zum Startwochenende und sicherte sich bereits einen Bogey in Silber: Nach sensationellen 830.000 Besuchern am Wochenende hat der Ausnahmefilm bereits 2,3 Mio. Besucher gesammelt und hält stramm Kurs auf die Drei-Mio.-Besucher-Hürde. Der Triumph für Fox war perfekt: Auf Platz zwei startete „Alvin und die Chipmunks 2“ mit 335.000 Zuschauern in 609 Kinos – der Vorgänger „Alvin und die Chipmunks – Der Kinofilm“ war zu Weihnachten 2007 deutlich schwächer mit 169.631 Besuchern angelaufen und kam gesamt auf 1,4 Mio. Kinogänger.
Platz drei ging an „Zweiohrküken„, der am vierten Wochenende weitere 310.000 Zuschauer anlockte und nun 2,9 Mio. Besucher gesamt vorzuweisen hat. Im direkten Vergleich liegt die Komödie weiterhin vor dem sensationell erfolgreichen Vorgänger „Keinohrhasen„, der nach dem vierten Wochenende auf 2,8 Mio. Besucher verweisen konnte. „Fame“ holte sich als weiterer Neuling 175.000 Zuschauer in 375 Locations. Dahinter hatte „Soul Kitchen“ einen starken Start mit 160.000 Besuchern in nur 232 Kinos – der mit Abstand beste Start in der Karriere von Fatih Akin, der mit „Im Juli„, „Solino“ und „Gegen die Wand“ bislang drei Titel aufzuweisen hatte, die jeweils zwischen 80.000 und 85.000 Besuchern angelaufen waren. Sechsstellige Zahlen schrieb außerdem „Küss den Frosch„.
Neu in den Top Ten landeten außerdem „Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus!„, der in 298 Kinos 60.000 Besucher anlockte, und „Albert Schweitzer – Ein Leben für Afrika„, der in 176 Locations auf 35.000 Zuschauer kam.
Gesamt wurden sehr starke 2,4 Mio. Tickets in den deutschen Kinos abgesetzt.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren