Kino & Stream

„Avatar -Aufbruch nach Pandora“ hartnäckig

Zum sechsten Mal in Folge heißt die Nummer eins in den deutschen Kinos „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ – er hatte mit 575.000 Zuschauern das drittbeste sechste Wochenende aller Zeiten nach „Titanic“ und „Harry Potter und der Stein der Weisen“ und ist mittlerweile mit 6,6 Mio. Zuchauern der nach Besuchern zweiterfolgreichste 2009 gestartete Film – er überholte aktuell „Harry Potter und der Halbblutprinz„. Nach Umsatz hatte der Superhit von James Cameron den bisherigen Topfilm „Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los“ bereits am Wochenende getoppt. Nach Besucherzahlen fehlen noch zwei Mio. – was allerdings nur eine Frage der Zeit sein wird. So oder so stammen die beiden erfolgreichsten Titel 2009 von Fox.
Auf Platz zwei hielt sich „Friendship!“ ausgezeichnet. Mit 300.000 Besucher hat er nur etwa zehn Prozent abgebaut. Ein gutes Zeichen für ein langes Kinoleben der Erfolgskomödie von Markus Goller. Als bester Neustart setzte sich „Wenn Liebe so einfach wäre“ in 541 Kinos mit etwa 240.000 Besuchern auf Platz drei, gefolgt von „Vorstadtkrokodile 2“ mit 140.000 Kinogängern in 460 Kinos. Der erste Teil war im vergangenen Jahr in 448 Kinos noch mit nur 86.225 Besuchern angelaufen und lockte insgesamt 643.566 Kids in die Kinos. Darauf folgt mit 130.000 Zuschauern „Alvin und die Chipmunks 2„, der mit gesamt nunmehr 1,6 Mio. Zuschauern bereits den Vorgänger übertroffen hat. „Surrogates – Mein zweites Ich“ schlüpfte mit 100.000 Besuchern in 239 Kinos in die Top fünf.
Haarscharf an der Top Ten scheiterte der neue Film der Coen-Brüder, „A Serious Man„, der auf 45.000 Besucher kam, allerdings auch nur in 57 Kinos zu sehen war, also einen sehr guten Schnitt vorzuweisen hatte. „Same Same But Different“ belegte mit 35.000 Besuchern in 119 Locations Platz 14.
Insgesamt wurden erneut mehr als zwei Mio. Tickets abgesetzt: Man darf mit 2,2 Mio. deutschen Kinobesuchern fürs Wochenende rechnen.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren