• Kino & Stream
  • „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ setzt sich an die Spitze

Kino & Stream

„Avatar – Aufbruch nach Pandora“ setzt sich an die Spitze

Avatar – Aufbruch nach Pandora“ ist auch in Deutschland der erhoffte Umsatzbringer zum Jahresausklang. Bei seinem Start in 732 Kinos sicherte sich James Camerons Ausnahmefilm trotz grimmigem Winterwetters im ganzen Land auf Anhieb einen Bogey für mehr als 1000 Besucher pro Location und einen 3-D-Bogey für mehr als 1000 Besucher pro 3-D-Location. In den ersten vier Tagen wurde „Avatar“ von knapp 900.000 Zuschauern gesehen und steuert damit auch schon in den nächsten ein oder zwei Tagen auf einen Bogey für eine Mio. Besucher binnen zehn Tagen zu. Es war überdies der siebtbeste Start des Jahres, der neuntbeste Dezemberstart aller Zeiten und der zweitbeste Start eines Filmes in diesem Jahr, der keine Fortsetzung oder eine TV-Verfilmung war, also nicht auf ein bestehendes Brand zurückgreifen konnte – nur „2012“ war vor einigen Wochen besser.
Auf Platz zwei hält sich „Zweiohrküken“ hervorragend: Til Schweigers Komödie kam auf 370.000 Zuschauer und hat gesamt bereits 2,4 Mio. Besucher auf der Habenseite – etwa 170.000 mehr als „Keinohrhasen“ zum gleichen Zeitpunkt. Damit ist ein Bogey in Silber fällig. „Küss den Frosch“ folgt auf Platz drei mit 190.000 Zuschauern. „New Moon – Biss zur Mittagsstunde“ überschritt mit 130.000 Kinogängern die Drei-Mio.-Besucher-Marke und sicherte sich einen Bogey in Gold. „2012“ beschließt die Top fünf mit 50.000 Zuschauern.
Wo die wilden Kerle wohnen„, gestartet in 214 Kinos, schaffte mit eher schwachen 30.000 Besuchern den Sprung in die Top Ten. Gesamt strömten am vergangenen Wochenende etwa 2,1 Mio. Menschen in die deutschen Kinos.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren