Kino & Stream

Ballhaus und Cappellari drehen Berlin

Michael Ballhaus

Kameramann Michael Ballhaus und Filmregisseur Ciro Cappallari haben in der letzten Woche die Dreharbeiten für ihre Berlindokumentation beendet. Der Film zeigt Berlin aus der Sicht unterschiedlichster Menschen. Prominente Persönlichekiten wie Aussenminister Frank-Walter Steinmeier, Maybrit Illner und Dieter Kosslick lassen den Zuschauer an
ihrem Berlin teilhaben. Auch unbekannte Protagonisten mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen zeigen ihr Berlin. Vom Techno-Unternehmer, über einen Studenten, bis hin zu Architekten und einem Kioskbesitzer soll das Publikum die Vielschichtigkeit Berlins kennenlernen.

Ballhaus, einer der erfolgreischsten deustchen und internationalen Kameramänner, will die Atmosphäre der Stadt auffangen. Ballhaus ist nach zwanzig Jahren in Amerika in seine Heimatstadt zurückgekehrt und versucht nun die Lebendigkeit Berlins authentisch festzuhalten. Der Regisseur und Wahlberliner Cappellari pendelt schon seit zwanzig Jahren zwischen seiner Heimat in Argentinien und seiner Wahlheimat Berlin hin und her. Die Dreharbeiten fanden vom 16. Juni bis zum 25. Juli in Berlin statt. Der
Film ist eine Gemeinschaftsproduktion von cine plus, dem Rundfunk
Berlin-Brandenburg und ARTE.

Der Film kommt 2009 in die deutschen Kinos.

Mehr über Cookies erfahren