Kino & Stream

„Battleship“ übernimmt die Spitze

Battleship_30_c_ILM_Universal_Pictures_2011_Universal_StudiosPeter Bergs waffenstrotzende Version von „Schiffe versenken“ wurde in 631 Kinos von knapp 400.000 Besuchern gesehen. Bei seinem internationalen Start in wichtigen Territorien außerhalb der USA brachte es der für 200 Mio. Dollar entstandene Film auf Anhieb auf knapp 60 Mio. Dollar. Dahinter landete mit dem zweitbesten UmsatzTitanic 3D„, der bei einem Einspiel von 1,6 Mio. Euro auf 140.000 Besucher kam und damit vor „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ lag, der zwar von knapp 190.000 Zuschauern gesehen wurde, aber nur 1,5 Mio. Euro umsetzte. Platz vier ging an „Türkisch für Anfänger„, der 1,3 Mio. Euro einspielte und etwas mehr als 180.000 Kinogänger anlockte. Insgesamt nahm die Kinoversion der erfolgreichen TV-Serie damit die Zwei-Mio.-Besucher-Marke. Die Top fünf wird von „Ziemlich beste Freunde“ beschlossen, der am 15. Wochenende auf 135.000 Kinogänger kam. Knapp an der Top Ten vorbei schrammte „The Grey – Unter Wölfen“ mit 60.000 Besuchern in 253 Kinos. „Krieg der Knöpfe“ kam mit 17.000 Besuchern in 154 Kinos ebenso in die Top 20 wie „Nathalie küsst“ mit 16.000 Zuschauern in 67 Kinos. Gesamt wurden 1,9 Mio. Tickets in den deutschen Kinos gelöst.

Quelle: Blickpunkt Film

Foto: ILM / Universal Pictures

Mehr über Cookies erfahren