Kino & Stream

„Bauhaus – Modell und Mythos“ im Kino

Kunst und Technik zu einer neuen Einheit verschmelzen und damit die Lebensqualität jener Menschen verbessern, die sich teures Wohnen nicht leisten können – diese Gedanken beseelten den Architekten Walter Gropius, als er 1919 in Weimar die Kunstgewerbeschule und die Akademie zusammenlegte und das Bauhaus schuf. Die Arbeit mit modernen Werkstoffen wie Stahl und Glas sowie die konsequente Ausrichtung von Architektur und Design auf das Funktionale, ohne dabei Abstriche in der Qualität des Materials zu machen, ließen das Bauhaus schnell zum Synonym für die Moderne werden.
Der Dokumentarfilm „Bau­haus – Modell und Mythos“ geht sehr umfassend der Geschichte und Wirkung dieser Hochschule nach. Dazu suchen die Regisseure Spuren in aller Welt und lassen vor allem viele ehemalige Studenten des Bauhauses zu Wort kommen, die auch als über 90-Jährige noch die Freude an Kreativität und Freiheit ihrer einstigen Wirkungsstätte vermitteln. Der ursprünglich be­reits 1998 entstandene Film „Bauhaus – Mythos der Moderne“ wurde für diese neue Kinofassung anlässlich des 90. Jubiläums des Bauhauses umgeschnitten und mit neuem Material ergänzt.

Text: Lars Penning

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Bauhaus – Modell und Mythos“ im Kino und Berlin

Bauhaus – Modell und Mythos, Deutschland 1998/2009; Regie: Niels Bolbrinker und Kerstin Stutterheim; Farbe, 104 Minuten

Kinostart: 23. Juli

Lesen Sie hier: Die Ausstellung „Modell Bauhaus“ im Martin-Gropius-Bau

Mehr über Cookies erfahren