Kino & Stream

„Berlin East Side Gallery“ im Kino

Berlin East Side Gallery

An der Berliner East Side Gallery kulminieren überaus widersprüchliche Interessen: Das Mauerstück an der Mühlenstraße ist das längste (noch halbwegs) zusammenhängende in Berlin und somit ein Stück Zeitgeschichte; es ist die größte Outdoor-Kunstgalerie der Welt und ein wichtiger Touristenmagnet. Zugleich geht es um ein für Investoren hochinteressantes Filetgrundstück direkt an der Spree. Die Filmemacher Karin Kaper und Dirk Szuszies haben für eine interessante Dokumentation Archivmaterialien, Interviews und ihre Beobachtungen der letzten fünf Jahre zu den verschiedenen Aspekten des Themas klug montiert und das Hauptgewicht dabei auf Aussagen der beteiligten internationalen Künstler gelegt. Die erzählen von ihrer Motivation, hier zu malen, manchmal bewegend, oft sehr klarsichtig. Meist geht es um die Überwindung von Diktaturen, fast immer um die Freiheit. Und das ist letztlich die Frage, die der Film ganz unzynisch stellt: Wird dieses Mauerstück auch weiterhin Menschen zusammenbringen – oder siegt wie so oft das schnöde Profitinteresse?

Text: Lars Penning

Foto: Karin Kaper Film GbR

Orte und Zeiten: „Berlin East Side Gallery“ im Kino in Berlin

Berlin East Side ?Gallery, Deutschland 2014; Regie: Karin Kaper, Dirk Szuszies; 126 Min.

Kinostart: Do, 08. Januar 2015

Mehr über Cookies erfahren