• Kino & Stream
  • „Berlin – Paris: Die Geschichte der Beate Klarsfeld“ im Kino

Kino & Stream

„Berlin – Paris: Die Geschichte der Beate Klarsfeld“ im Kino

Berlin-Paris: Die Geschichte der Beate Klarsfeld

1968, die Ohrfeige, natürlich! Der couragierte und medienwirksame Schlag gegen den damaligen Bundeskanzler Kiesinger brachte Beate Klarsfeld auf die politische Bühne. Eine symbolische Handlung, die den Aufstand einer Generation gegen ihre vom Nazismus belasteten Eltern zum Ausdruck brachte. Auch in Hanna Laura Klars Dokumentation steht die Ohrfeige im Mittelpunkt. Der Film porträtiert die inzwischen 72-jährige Klarsfeld in Form privater Interviews und begleitet sie zu repräsentativen Anlässen. Die Einblicke bleiben jedoch unkonzentriert und oberflächlich. Interessiertere Nachfragen hätten dem Film gut getan.

Text: Michael Baute

Foto: Salzgeber

tip-Bewertung: Zwiespältig

Orte und Zeiten: „Berlin – Paris: Die Geschichte der Beate Klarsfeld“ im Kino in Berlin

Berlin – Paris: Die Geschichte der Beate Klarsfeld, Deutschland 2011; Regie: Hanna-Laura Klar; 91 Minuten; FSK k.A.

Kinostart: 8. September

Mehr über Cookies erfahren