Kino & Stream

Berlinale gibt weitere Filme des Wettbewerbs preis

Robert-Pattinson-Bel-Ami… wartet das Regiedebüt doch mit einem prominenten Cast auf: Robert Pattinson, Uma Thurman, Kristin Scott Thomas und Christina Ricci. Steven Soderbergh kehrt mit „Haywire“ auf die Berlinale zurück, der als Sondervorführung außer Konkurrenz gezeigt wird (Deutsche Premiere). Neben Hauptdarstellerin Gina Carano wird womöglich auch Ewan McGregor, Michael Fassbender oder Channing Tatum in Berlin vorbei schauen. In den Bärenwettstreit ziehen „А moi seule“ von Frйdйric Videau, der frankokanadische „Rebelle“ von Kim Nguyen und das Historiendrama „Die Königin und der Leibarzt“ von Nikolaj Arcel und mit Mads Mikkelsen, der als deutsche Koproduktion mit Zentropa Entertainments Berlin entstand (alle drei Filme werden als Weltpremiere gezeigt).

Außer Konkurrenz und als europäische Premieren werden das 3D-Martial-Arts-Spekakel „The Flying Swords of Dragon Gate“ von Tsui Hark mit Jet Li gezeigt sowie James Marshs „Shadow Dancer“ mit Clive Owen, Andrea Riseborough und Gillian Anderson. Damit umfasst das Wettbewerbsprogramm nun bislang 22 Filme, von denen 17 um den Goldenen und die Silbernen Bären konkurrieren werden. 18 Titel feiern ihre Weltpremiere in Berlin. Der Wettbewerb sei damit „fast komplett“, so die Berlinale-Pressestelle.

„Wir freuen uns, dass viele der diesjährigen Wettbewerbsfilme als Weltpremieren in Berlin präsentiert werden können. Viele Beiträge im Wettbewerb 2012 handeln von Auf- und Umbrüchen, wechseln die Perspektive und zeigen die Geschichte und Geschichten aus der Sicht der Betroffenen“, sagt Festivaldirektor Dieter Kosslick.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren