Berlinale 2012

Karten für die Berlinale 2012

Der Berlinale-Palast

Zu den Scherzen, die man gelegentlich in Warteschlangen für Karten zu den Berlinale-Filmen hören kann, zählt auch der, dass Dieter Kosslick demnächst auch noch die Fanmeile am Brandenburger Tor bespielen wird. Tatsächlich ist das Festival unter seiner Ägide stark in die Stadt hineingewachsen, das eröffnet gute Chancen, auch dann noch ein Ticket zu erwischen, wenn es im Vorverkauf nicht geklappt hat. Erfahrungsgemäß gibt es nämlich am Vormittag an den Tageskassen in den jeweiligen Kinos noch zahlreiche Möglichkeiten, sofern man mit ein bisschen Flexibilität, Neugierde und nicht mit einer Fixierung auf einen ganz bestimmten Film vorbeikommt.

Vorverkaufsstellen
Arkaden am Postdamer Platz, Kino International, Haus der Berliner Festspiele und an den Theaterkassen mit Event­im-Netz in ganz Deutschland, ab Mo 6.2., tgl. 10–20 Uhr

Online
Ab Mo 6.2. ist ein begrenztes Kontingent pro Film im Netz erhältlich, gebuchte Karten können zwischen 10 und 19.30 Uhr am Internet-Counter in den Arkaden am Potsdamer Platz abgeholt werden.

Last-Minute-Tickets
Am Tag der Vorstellung gibt es nur noch Tickets an der Tageskasse in den Kinos. Wer eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn noch eine ergattert, erhält diese um 50 % ermäßigt.

GruppenKarten
Nur für die Sektionen Generation Kplus und 14plus, ab fünf Personen, nur mit telefonischer Anmeldung unter Tel. 21 23 67 54, tgl. 11 bis 17 Uhr, Abholung der Karten ab Mi 8.2., tgl. 11 bis 18 Uhr, Berlinale Service Center, Eichhornstraße 3 (Potsdamer Platz), Mitte

Berlinale-Kartenbüro
Potsdamer Straße 5, Mitte, Tel. 259 20 259, [email protected]

Foto: Berlinale

Mehr über Cookies erfahren