Berlinale 2016

„Goat“

Das sind noch die harmloseren Rituale, die die Neuanwärter einer elitären Studentenverbindung auf einem US- Campus durchstehen müssen. Der 19-jährige Brad ist erst vor ein paar Monaten zusammengeschlagen worden – von ein paar „White Trash Rednecks“, wie sich die schnöseligen Collegefreunde seines älteren Bruders ausdrücken. Nun ist er auf dem gleichen College wie sein Bruder und fest entschlossen, die sogenannte „Week of Hell“ durchzustehen.
Der von James Franco produzierte Debütfilm des Regis-seurs Andrew Neels könnte eine Art „Das weiße Band“ für Colleges werden. Zuzusehen, wie diese zukünftigen Ärzte, Anwälte und Richter mit -Anfang 20 lernen, sich gegenseitig fertigzumachen und Skandale zu vertuschen, tut weh.    

Text:
Anna Mayrhauser

Foto:
Promo

Goat USA, 96 Min., R: Andrew Neels

Termine für „Goat“

Mehr über Cookies erfahren