• Kino & Stream
  • Berliner Globalisierung: Das „achtung berlin“ – Filmfestival

Kino & Stream

Berliner Globalisierung: Das „achtung berlin“ – Filmfestival

Um Differenzierung geht es auch in „Men on the Bridge“ der Berliner Regisseurin Asli Özge. Ihr semidokumentarischer Film folgt Menschen in Istanbul, die alle etwas suchen: einem Rosenverkäufer, einem Polizisten aus der Provinz, einem Sammeltaxifahrer und seiner Frau. Die Bosporus-Brücke wird zum Fix- und Sammelpunkt im Gewirr dieser einzigen (teil-)europäischen Megastadt.
„Das Berliner Filmschaffen ist international geworden“, bestätigt Festivalleiter Hajo Schäfer. „In einer guten Art Berliner Globalisierung entstehen in der Hauptstadt wunderbare Filme von zugereisten und heimisch gewordenen Filmemachern.“
Ebenfalls im Wettbewerb um den new berlin film award steht die deutsch-israelische Koproduktion „Saturn Returns“ (Bild links) von Lior Shamriz, der sich in der Gegenwelt der Party People bewegt. Luce, junge Amerikanerin aus guter Familie, ist mit Ende 20 noch auf der Suche nach einem Lebenskonzept. Mit formaler Experimentierfreude beobachtet der Film die weißen Nächte und ziellosen Tage der Berliner Party-Bohиme, bis die junge Israelin Galia in die lärmige Leere stößt und mit ihrem scheinbaren spirituellen Rigorismus nicht nur bei Luce eine tiefe Krise auslöst.
Diesem Berlin ist bei aller zeitgenössischen Vertrautheit eine Distanz des Blicks anzumerken, eine Überblendung mit den alten Mythen der wilden 70er im Schatten der Mauer. Dass in dieser Schattenwelt noch mehr Possierliches gedieh, zeigt einer der begeisterndsten Filme des Festivals: Die polnisch-deutsche Koproduktion Mauerhase erzählt in ruhigen, schwarz-weißen Bildern vom Schicksal der Kaninchen am Potsdamer Platz zwischen 1945 und 1989.
Der Märchentonfall eines altmodischen Lehrfilms und das kluge Arrangement des Archivmaterials schaffen eine kunstvoll-naive Klarheit. „Mauerhase“ vermittelt tolle Einsichten in die Zeitgeschichte, und damit passt er hervorragend in ein Festival, das Berlin nicht schon jetzt für den Tourismus musealisiert.

Text: Stella Donata Haag

achtung berlin, Mi 14. – Mi 21.4., Babylon-Mitte, Filmtheater am Friedrichshain, Passage Neukölln

www.achtungberlin.de

Zur Übersicht: Filmfestivals in Berlin

zurück | 1 | 2

Mehr über Cookies erfahren