Kino & Stream

Berliner Lektion

Claude LanzmannBei der ersten Berliner Lektion im Renaissance Theater spricht der 83-jährige Regisseur über die Geologie und Genealogie der Hauptstadt. Lenzmann ist zugleich Philosoph, Verleger und ein französischer Jude, der seit der Nachkriegszeit die historischen Tiefenschichten Berlins sucht und untersucht.
In seinem über neun Stunden dauernden Film „Shoa“ ist das Ausmaß der Judenvernichtung künstlerisch begriffen worden: der Film (1985) dokumentiert mit der Kamera einzelne Schicksale der ungeheuerlichen Vernichtung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Regime. Die Gespräche mit Betroffenen, Zeugen und Tätern, welche er 11 Jahr lang durch Interviews in Polen gesammelt hat, liefern Beweise gegen das angebliche Nichtwissen von vielen.

Claude Lenzmann, Renaissance Theater, Hardenbergstraße 6, Berlin-Charlottenburg, So 18.1., 11.30 Uhr, Eintritt: 6-8 Euro

Mehr über Cookies erfahren