Kino & Stream

Bernd Eichinger ist tot

/Eichinger_BerndSeine Familie teilte mit, dass er am Montagabend während eines Essens im Freundes- und Familienkreis in Los Angeles einem Herzinfarkt erlag. In einer ersten Reaktion äußerte die Constantin Film AG große Bestürzung: „Wir alle sind geschockt von dieser unfassbaren Nachricht und fühlen mit der Familie und den Angehörigen, denen unsere tiefe Anteilnahme und herzliches Beileid gilt. Mit Bernd verlieren wir einen Freund und Weggefährten, unsere Trauer und den Schmerz kann man nicht in Worte fassen. Bernd war über 30 Jahre lang das Herz der Constantin Film und hat die Filmindustrie national wie international geprägt.“

Bernd Eichinger war einer der bedeutendsten deutschen, auch international erfolgreichen Filmproduzenten. Seinen letzten großen Erfolg feierte er mit „Der Baader Meinhof Komplex“, in den Jahren zuvor waren seine Produktionen „Das Parfum“, „Elementarteilchen“ und „Der Untergang“ in den Kinos zu sehen. Seit seinem großen Durchbruch mit „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ im Jahr 1979 produzierte Eichinger Dutzende Filme, die vielfach auch internationale Erfolge waren. Der von ihm produzierte Film „Nirgendwo in Afrika“ gewann 2003 den Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Im vergangenen Jahr erhielt Eichinger die Ehrenauszeichnung beim Deutschen Filmpreis.

Mehr über Cookies erfahren