Kino & Stream

„The Big Wedding“ im Kino

The Big Wedding

Alejandro hat drei Mütter. Zwei davon (Diane Keaton und Susan Sarandon als befreundete Rivalinnen) haben nacheinander an der Seite des charismatischen Don Griffen (Robert De Niro) für seine Erziehung gesorgt. Die dritte hat Alejandro einst in Kolumbien zur Welt gebracht und ihn dann in die Obhut jener Familie gegeben, deren amouröses Gestrüpp nun den Ablauf seiner bevorstehenden Hochzeit mit Missy gefährdet. Denn die leibliche Mutter reist zur Vermählung ihres Sohnes in die USA. Und um die streng katholische Frau nicht zu verprellen, wird die geschiedene Ehe seiner Adoptiveltern in ihren ursprünglichen Zustand zurückgeschwindelt, was, oh Wunder, diverse Widrigkeiten mit sich bringt. Die reaktionären Eltern der Braut sowie depressive, keusche und nymphomanische Geschwister komplettieren das familiäre Minenfeld, das Missy und Alejandro auf ihrem Weg zum Altar passieren müssen. „The Big Wedding“ ist eine konventionelle Komödie über eine unkonventionelle Familie, die durch ihre Besetzung über den Umstand hinwegtröstet, dass einem der Wohlfühl-Text rund ums „katastrophische“ Hochzeits-Setting nicht zum ersten Mal präsentiert wird.

Text: Christoph David Piorkowski

Foto: 2013 Concorde Filmverleih GmbH

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „The Big Wedding“ im Kino in Berlin

The Big Wedding, USA 2012; Regie: Justin Zackham; Darsteller: Robert De Niro (Don Griffin), Katherine Heigl (Lyla Griffin), Amanda Seyfried (Missy O’Connor); 90 Minuten; FSK k.A.

Kinostart: 30. Mai

Mehr über Cookies erfahren