Kino & Stream

„Birnenkuchen mit Lavendel“ im Kino

Alleinerziehend und zudem eine Birnenplantage an der Backe – der Alltag der 37-jährigen Louise (Virginie Efira) hat es in sich. Kurz vor ihrem Hof in der Provence fährt Louise eines Tages beinahe einen Mann über den Haufen. Es ist Pierre (Benjamin Lavernhe), und der hat das Asperger-Syndrom: Er ist ein Autist, der übersensibel auf alles reagiert. Dafür hat er ein fotografisches Gedächtnis, kann nicht ­lügen und versteht keinerlei Ironie.
Und Pierre hat schnell einen Narren an Louise gefressen: Er hilft ihr, damit bei einem Nachtfrost die Birnenknospen nicht erfrieren, er schickt ihr bergeweise Blumen. Doch aus ­seiner komplizierten Haut kann er nicht, also flüchtet er bei zu viel Lärm, klebt überall ­bunte Punkte hin oder lebt ausgiebig seinen Ordnungsfimmel aus.
Traumhafte Gegend, die Provence. So traumhaft, dass Birnen und Sonnenblumen gleichzeitig blühen. Autor und Regisseur Йric Besnard nimmt zwar die Krankheit seines Protagonisten ernst und führt ihn keineswegs vor, kreiert aber dennoch eine fast märchenhaft anmutende Atmosphäre, in die er diese zum Schmunzeln anregende Geschichte adäquat einfügt. Ein schöner Wohlfühlfilm, genau das Richtige nach einem anstrengenden Tag im Büro.     

Text: Martin Schwarz

Foto: David Koskas/ Neue Visonen

Orte und Zeiten: Birnenkuchen mit Lavendel

Le goыt des merveilles (OT) F 2015, 101 Min., R: Йric Besnard, D: Virginie Efira, Benjamin Lavernhe, Lucie Fagedet

Kinostart: Do, 10. März 2016

Mehr über Cookies erfahren