• Kino & Stream
  • „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht“ souverän an der Spitze

Kino & Stream

„Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht“ souverän an der Spitze

Braking_Dawn_Biss_zum_Ende_der_NachtKnapp 600.000 Besucher (insgesamt zwei Millionen) bedeuteten auch eine verblüffend gute Stehkraft des Films, der damit nicht einmal 50 Prozent nach seinem Millionenstart am vergangenen Wochenende verzeichnen musste.

Einen überzeugenden Start legte „In Time – Deine Zeit läuft“ in 411 Kinos hin: Der Sci-Fi-Thriller mit Justin Timberlake und Amanda Seyfried wurde von knapp 250.000 Zuschauern gesehen. Für Timberlake ist es in diesem Kinojahr bereits der dritte Hit nach „Bad Teacher“ und „Freunde mit gewissen Vorzügen„. „Happy Feet 2“ kam in 502 Kinos mit 135.000 Besuchern auf Platz drei und startete damit etwas schwächer als noch das Original vor fünf Jahren, das auf 210.000 Besucher gekommen war. Auf Platz vier schrieb „Gott des Gemetzels“ am zweiten Wochenende überragende Zahlen. Nachdem Roman Polanskis bitterböse Komödie am vergangenen Wochenende mit knapp 90.000 Besuchern angelaufen war, legte der Film, um etwa 25 Kinos aufgestockt, nun noch einmal etwas zu und kam auf etwa 95.000 Kinogänger. Ein echter Hit mit Langläufergarantie.

Die Top fünf beschließt „Krieg der Götter 3D„, der zwar nach Besucherzahlen nur noch auf Platz acht rangiert, aber dank des 3D-Zuschlags unter die besten Fünf rutschte. Nach Besuchern hätte es es noch ein dritter Neuling unter die Besten geschafft: „Kein Sex ist auch keine Lösung“ kam in 292 Kinos auf etwas mehr als 60.000 Besucher. „Shark Night 3D“ verpasste mit 25.000 Zuschauern in 179 Kinos den Einzug in die Top ten. Neu in den Top 20 sind außerdem „Jane Eyre“ mit etwas mehr als 20.000 Besuchern in 70 Kinos und „London Boulevard“ mit 12.000 verkauften Tickets in 78 Kinos.

Gesamt wurden 1,7 Mio. Tickets in den deutschen Kinos abgesetzt.

Quelle: Blickpunkt Film

Foto: Concorde

Mehr über Cookies erfahren