Kino & Stream

„Broken City“ im Kino

Broken City

Billy Taggerts (Mark Wahlberg) Tage waren schon einmal glück­li­chere. Damals, als er noch NYC-Cop war. Oder die schauspielerischen Ambitionen seiner Freundin Natalie weniger leibhaftig ausfielen. Die Dienstmarke hat er in der Sozialbau-Siedlung Bolton Village gelassen, als er auf einen jugendlichen Gangster schoss; und Natalie, ja, das weiß er eigentlich auch nicht so recht. Dafür birgt Taggerts beruflicher Umschwung einiges an Überraschungen. Als Privatdetektiv mit erotisch-burschikoser Blondine im Rumpelbüro, stammt der neueste Auftrag aus oberster Etage: Bürgermeister Nicholas Hos­tetler (Russell Crowe) möchte seine Ehefrau Cathleen (Catherine Zeta-Jones) beschatten lassen. Der Verdacht, natürlich: Untreue. Und ehe sich Taggert versieht, befindet er sich im tollsten Polit-Sündenpfuhl. Bis er irgendwann selbst nicht mehr sicher ist, welche Rolle er im Ehe-Wahlkampf-Gestrüpp denn nun eigentlich spielt. Im Grunde ist das kein schlechter Stoff, würde Regisseur Allen Hughes sein prominentes Gestirn Wahlberg-Crowe-Zeta-Jones nicht an den mehr und mehr überbordenden Plot verschenken, es von einer hölzernen Bewegung in die nächste dirigieren.

Text: Carolin Weidner

Foto: Alan Markfield / Universum Film

tip-Bewertung: Ärgerlich

Orte und Zeiten: „Broken City“ im Kino in Berlin

Broken City, USA 2013; Regie: Allen Hughes; Darsteller: Mark Wahlberg (Billy Taggart), Russell Crowe (Bürgermeister Nicolas Hostetler), Catherine Zeta-Jones (Cathleen Hostetler); 109 Minuten; FSK 12

Kinostart: 18. April

Mehr über Cookies erfahren