Kino & Stream

„Captain America: The First Avenger“ im Kino

Captain_AmericaCaptain America war schon immer der patriotischste aller Superhelden des Marvel-Universums. Schon auf dem Cover der ersten Comic-Ausgabe aus dem Jahr 1941 verpasst er dem Oberbösewicht Adolf Hitler einen gezielten Schwinger. Auch in „Captain America – The First Avenger“ bekommt es der Supersoldat mit Nazis zu tun. Johann Schmidt alias Red Skull (Hugo Weaving, der böse Agent Smith aus „Matrix“) ist der ultimative Supernazi mit Totenschädel-Antlitz. Er hält die Welteroberungspläne seines Führers für Pipifax und lechzt selbst nach Weltherrschaft. „Do you want to kill Nazis?“, fragt der österreichische Wissenschaftler Dr. Abraham Erskine (Stanley Tucci) den als untauglich ausgemusterten Spargeltarzan Steve Rogers (Chris Evans) verschmitzt. Ohne zu zögern lässt sich der hagere Rogers daraufhin in einem geheimen Regierungsexperiment in den aufgeblasenen Superheldensoldaten Captain America mutieren, um als Galionsfigur doch noch seinem Land zu dienen und mit einer Multikulti-Truppe von gut gebauten Ex-Kriegsgefangenen die Nazis zu vermöbeln.

Was sich hier wie spaßig überspitzter Superhelden-Trash liest, wird von Regisseur Joe Johnston (bekannt durch leicht verdauliche Blockbuster wie „Jumanji“ oder „Jurassic Park 3“) jedoch äußerst verbissen dargeboten. Denn beim Patriotismus hört für Amerikaner der Spaß auf. Und so erstarrt auch Captain America vor Ehrfurcht, wenn es um die Vaterlandsliebe geht. Von der verspielten Ironie seiner Superhelden-Kollegen Iron Man oder Spider-Man keine Spur. Der Einzige, der hier eine Zeit lang seinen Spaß hat, ist der diabolische Supernazi Red Skull.

Zwar zucken deutsche Zuschauer immer noch reflexartig zusammen, wenn Szenarien des Dritten Reichs relativ unbekümmert im amerikanischen Popcornkino auftauchen, doch man muss Johnston zugutehalten, dass er die unvermeidlichen Superhelden-Trivialitäten gekonnt in reales Zeitgeschehen einbettet. „Captain America – The First Avenger“ konserviert den Pfadfindergeist der alten Comic-Serie und funktioniert wunderbar als Prequel für das bereits angekündigte ultimative Marvel-Superhelden-Treffen „The Avengers“.

Text: Jörg Buttgereit

Foto: Jay Maidment/2010 MVLFFLLC TM 2010 Marvel Entertainment

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: Captain America: The First Avenger im Kino in Berlin

Captain America: The First Avenger USA 2011; Regie: Joe Johnston; Darsteller: Chris Evans (Steve Rogers/Captain America), Tommy Lee Jones (Colonel Chester Phillips), Hugo Weaving (Johann Schmidt/The Red Skull); 124 Minuten; FSK 12

Kinostart: 18. August

Mehr über Cookies erfahren