Kino & Stream

The Chaser

Irgendwo im Häusermeer der Zehn-Millionen-Metropole Seoul ringt eine verletzte Frau um ihr Leben. Sie liegt gefesselt unter Leichen. Gefangen in der Wohnung eines sadistischen Serienmörders, der von der Polizei bereits festgenommen wurde und beim Verhör die Kripobeamten zum Narren hält. Währenddessen versucht ein heruntergekommener Ex-Cop auf eigene Faust, die Adresse des Killers ausfindig zu machen, um die Frau zu retten.
In der Heimat des 34-jährigen Regiedebütanten Na Hong-jin avan­cierte dieser packende Neo-Noir-Thriller zum Tophit der Kinosaison. Er bietet originelles Genre-Entertainment mit einer wen­­dungsreichen Story, atmosphärische Nachtszenen, einen handfest agierenden Hauptdarsteller und eine hautnah gefilmte Folterszene, die man so schnell nicht vergisst.
„The Chaser“ ist ein weiterer Beleg für den Ideenreichtum und die Kreativität des ostasiatischen Kinos, das immer neue Regietalente hervorbringt. In Hollywood profitieren sie auch davon – mit Fortsetzungen oder Remakes. Die Rechte für Na Hong-jins „The Chaser“ hat sich Warner Bros. längst gesichert.        

Text: Ralph Umard

Chugyeogja Südkorea 2008; Regie: Na Hong-jin; Darsteller: Kim Yun-seok (Eom Joong-ho), Ha Jung-woo (Jee Young-min), Seo Yeong-hie (Kim Mi-jin); Farbe, 123 Minuten; Kinostart: 6. November 2008

Mehr über Cookies erfahren