• Kino & Stream
  • Christian Petzold zeigt seinen neuen Film in Venedig

Kino & Stream

Christian Petzold zeigt seinen neuen Film in Venedig

Insgesamt konkurrieren 21 Filme in diesem Jahr im Wettbewerb der Mostra um den Goldenen Löwen. Deutschland ist mit Christian Petzolds Liebes- und Dreiecksgeschichte Jerichow vertreten. In den Hauptrollen: Bennor Fürmann, Nina Hoss und Hilmi Sözer

Darüber hinaus nehmen folgende internationale Koproduktionen mit deutscher Beteiligung am Wettbewerb der Mostra teil: Haile Gerimas Teza, Semih Kaplanoglus Sut – Milk und Werner Schroeters Diese Nacht. Die USA gehen mit fünf Filmen in den Kampf um den Goldenen Löwen, darunter Darren Aronofskys The Wrestler und Kathryn Bigelows The Hurt Locker. Eröffnet wird das Filmfestival am 27. August mit Burn After Reading, dem neuen Film der Coen-Brüder.

Venedig 2008 – Der Wettbewerb
Folgende Filme werden bei der diesjährigen Mostra im Wettbewerb laufen (geordnet nach den Regisseursnamen):

„The Wrestler“ (Regie: Darren Aronofsky), USA
„The Burning Plain“ (Regie: Guillermo Arriaga Jordan), USA
„Il Papa di Giovanni“ (Regie: Pupi Avati), Italien
„Birdwatchers“ (Regie: Marco Bechis), Italien
„L’Autre“ (Regie: Patrick Mario Bernard, Pierre Trividic), Frankreich
„The Hurt Locker“ (Regie: Kathryn Bigelow), USA
„Il seme delle discordia“ (Regie: Pappi Corsicato), Italien
„Rachel getting married“ (Regie: Jonathan Demme), USA
„Teza“ (Regie: Haile Gerima), Äthiopien, Deutschland, Frankreich
„Bumaznyi Soldat“ (Regie: Alexei A. German Jr.), Russland
„Sut – Milk“ (Regie: Semih Kaplanoglu), Türkei, Frankreich, Deutschland
„Akires to kame“ (Regie: Takeshi Kitano), Japan
„Ponyo on the Cliff by the Sea“ (Regie: Hayao Miyazaki), Japan
„Vagas: Based on a true story“ (Regie: Amir Naderi), USA
„The Sky Crawlers“ (Regie: Oshii Mamoru), Japan
„Un giorno perfetto“ (Regie: Ferzan Ozpetek), Italien
„Jerichow“ (Regie: Christian Petzold), Deutschland
„Inju, la bete dans l’ombre“ (Regie: Barbet Schroeder), Frankreich
„Diese Nacht“ (Regie: Werner Schroeter), Frankreich, Deutschland, Portugal
„Inland“ (Regie: Tariq Teguia), Algerien, Frankreich
„Dangkou“ (Regie: Yu Lik-wai), Brasilien, China, Hongkong, Japan

Außer Konkurrenz:

Eröffnungsfilm: „Burn After Reading“ (Regie: Joel und Ethan Coen), USA
„Puccini e la Fanciulla“ (Regie: Paolo Benvenuti), Italien
„Yuppi du“ (Regie: Adriano Celentano), Italien
„35 Rhums“ (Regie: Claire Denis), Frankreich, Spanien
„Shirin“ (Regie: Abbas Kiarostami), Iran
„Tutto e Musica“ (Regie: Domenico Modugno), Italien
„Orfeo 9“ (Regie: Tito Shipa jr.), Italien
„Les Plages d’Agnes“ (Regie: Agnes Varda), Frankreich
„Vinyan“ (Regie: Fabrice du Welz), Frankreich, Großbritannien, Belgien
„Awakening The Beast“ (Regie: Jose Mojica Marins), Brasilien
„Volare (nel blu di pinto di blu)“ (Regie: Piero Tellini), Italien

Mehr über Cookies erfahren