Kino & Stream

„Clara und das Geheimnis der Bären“ im Kino

Clara und das Geheimnis der Bären

Dem Titel zum Trotz setzt der Schweizer Jugendfilm nicht auf eine womöglich kitschige Tierstory, sondern erzählt eine auf mehreren Zeitebenen miteinander verschränkte Mystery-Geschichte: Clara, die mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater auf einem Berghof wohnt, muss in der Gegenwart Bären vor Wilderern retten, um ein vor 200 Jahren begangenes Unrecht wiedergutzumachen und einen mittelalterlichen Fluch zu bannen. Tobias Ineichen hat dies recht geheimnisvoll, aber niemals gruselig in Szene gesetzt, in einem Film mit ausnehmend schönen Breitwandbildern sowie einer überzeugenden Besetzung.

Text: Lars Penning

Foto: farbfilm Verleih

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Clara und das Geheimnis der Bären“ im Kino in Berlin

Clara und das Geheimnis der Bären, Deutschland/Schweiz 2012; Regie: Tobias Ineichen; Darsteller: Ricarda Zimmerer, Damian Hardung; 94 Minuten; FSK 6

Kinostart: 6. Juni  

Mehr über Cookies erfahren