Kino & Stream

Claude Miller ist tot

Claude Miller

Der französische Regisseur Claude Miller ist gestern im Alter von 70 an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Seit der Realisierung seines ersten Spielfilms „Unser Weg ist der Beste“ im Jahr 1975 mit Patrick Dewaere in der Hauptrolle gehörte Miller, der seine Filmkarriere als Assistent von Marcel Carnй und François Truffaut begonnen hatte, zu den angesehensten Autorfilmern Frankreichs. Seine Werke sind häufig von den wichtigsten Filmfestivals eingeladen worden. 1998 erhielt Miller den Großen Preis der Jury in Cannes für „La classe de neige“.
Zwischen 1977 und 2008 wurden nicht weniger als zwölf Filme Millers von der Acadйmie des Cйsars nominiert. „Das Verhör“ erhielt 1982 den Cйsar für das beste Drehbuch. Der Film mit Michel Serrault und Lino Ventura, dessen Buch Miller gemeinsam mit Jacques Audiard und Jean Herman geschrieben hatte, zählt zu Frankreichs Kultfilmen. Auch mit seinem folgenden Film, „Das Auge“, sorgte Miller für internationale Aufmerksamkeit.
Dank Miller wurden viele Darsteller und vor allem Darstellerinnen entdeckt, darunter Isabelle Adjani („Das Auge“), Charlotte Gainsbourg („Das freche Mädchen“, „Die kleine Diebin“) oder Ludivine Sagnier („Die kleine Lili“). Bevor Miller starb, arbeitete er an seinem 17. Film „Thйrйse D“, einer Verfilmung von François Mauriacs Roman „Thйrиse Desqueyroux“. Die Adaption mit Audrey Tautou und Gilles Lellouche soll im Herbst in die Kinos kommen.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: Arsenal Film

Mehr über Cookies erfahren