Kino & Stream

„The Congress“ im Kino

The Congress

Von Stanislaw Lems Roman „Der futurologische Kongress“ ist in Ari Folmans Adaption nur die Grundidee übriggeblieben, die auch lediglich in der zweiten Hälfte seines Films zum Tragen kommt. Während in Lems Roman ein totalitäres Regime seine Bevölkerung unter Drogen setzt, um eine grimmige Realität auszublenden, geben sich bei Folman die Menschen freiwillig den Verlockungen der Unterhaltungsindustrie hin: Anlass für einen halluzinogenen-bunten Trip mit Anklängen an die gesamte Zeichentrickgeschichte, der Revolte und Liebesgeschichte vereint. In der ersten Hälfte hingegen brillieren Robin Wright (als Robin Wright), Harvey Keitel (als ihr Agent) und Danny Huston (als öliger Studioboss) in einem Drama, das Fragen sowohl zur Zukunft der Digitalisierung als auch zur menschlichen Wahlfreiheit und zur Behandlung alternder Schauspielerinnen aufwirft. Ambitioniert, klug und in den darstellerischen Leistungen absolut berührend.

Text: Lars Penning

Foto: Pandora Film Verleih 2013

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „The Congress“ im Kino in Berlin

The Congress?, Deutschland/Israel/Polen/Frankreich/Belgien/Luxemburg 2013; Regie: Ari Folman; Darsteller: Robin Wright (Robin Wright), ?Harvey Keitel (Al), Kodi Smit-McPhee ?(Aaron Wright); 123 Minuten; FSK 12

Kinostart: 12. September

Lesen Sie hier: Ein Interview mit Regisseur Ari Folman

Mehr über Cookies erfahren