• Kino & Stream
  • „Corinna Harfouch – Was ich will ist spielen“ im Babylon Mitte

Kino & Stream

„Corinna Harfouch – Was ich will ist spielen“ im Babylon Mitte

CorinnaKonsequent verkörpert sie die Extreme der menschlichen Existenz und hat sich durch ihre Darstellung von düsteren, vom Schicksal gezeichneten Figuren einen Namen gemacht. Sie wurde mit zahlreichen Preisen geehrt – für ihre Rolle des General Harras in Frank Castorfs Inszenierung von „Des Teufels General“ erhielt sie den Gertrud-Eysoldt-Ring und wurde zur Schauspielerin des Jahres gewählt. Doch auch als überaus humorvolle Hexe Rabbia im Film „Bibi Blocksberg“ wurde sie als Beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Aber wer steckt hinter dieser so wandelbaren, oft so unnahbar wirkenden Frau? Die Regisseurin Sabine Michel hat für ihr Porträt über Corinna Harfouch die Schauspielerin ein halbes Jahr begleitet. Wir treffen die Harfouch sowohl in ihrem einsamen Landhaus am Kamin, während Theaterproben, als auch bei wichtigen Premieren und offiziellen Anlässen. „Corinna Harfouch – Was ich will ist spielen“ zeichnet das sehr persönliche und poetische Porträt einer einzigartigen Schauspielerin.

Babylon Mitte, 9. Juli 21.15 Uhr, Corinna Harfouch – Was ich will ist spielen, D 2009, R: Sabine Michel, 50 Min

Foto: Ina Voigt

Mehr über Cookies erfahren