Kino & Stream

Das Berlinale-Archiv 2009

Aktenordner

Sie wollen die Berlinale 2009 noch einmal Revue passieren lassen? In unserem Archiv finden Sie sämtliche erschienenen Artikel rund um das Festival.

Goldener Bär geht nach Peru
Unberechenbare Berlinale-Jury: Goldener Bär für den peruanischen Film „La teta asustada“ von Claudia Llosa.

„Deutschland 09 – 13 kurze Filme zur Lage der Nation.“
Prominente Regisseure zeichnen ein Bild Deutschlands im Jahre 2009. Der Zusammenschluss aus 13 kurzen Filmen feiert im Wettbewerb der Berlinale seine Premiere außer Konkurrenz.

Jugend und Film im Berlinale Programm
Wer nicht unbedingt auf Happy Ends steht, ist in der Generation 14plus gut aufgehoben. Hier geht es hart zur Sache. Die Jugendlichen treffen auf tödliche Drogencocktails, angekündigte Selbstmorde und rücksichtslose Lolitas.

Südkoreanisches Kino auf der Berlinale
Kreativ trotz Krise: Die südkoreanischen Filme reagieren auf eine zerrüttete Gesellschaft, bittere Pleiten, gescheiterte Ehen und familiäre Desaster.

„Die wunderbare Welt der Waschkraft“ im Forum
Hans-Christian Schmid begleitet seinen Wettbewerbsfilm „Storm“ mit einer Doku im Forum: „Die wundersame Welt der Waschkraft“ erzählt von grenzenloser Arbeit.

Der Talent Campus
Stars gibt es nicht nur auf dem roten Teppich vor dem Berlinale-Palast. Auf dem Talent Campus reden sie sogar mit dem Publikum.

Premiere von „Notorious“
Er war der dicke Junge mit den großen Träumen. Die Rap-Biografie „Notorious“ erzählt vom kurzen Leben des Musikers Biggie Smalls und feierte am Mittwoch Premiere auf der Berlinale.

Japanische Filme im Berlinale Programm
Die japanischen Filme im Forum bieten die ganze Bandbreite des Kinos. Dabei kreisen sie um religiösen Wahn, mentale Grenzbereiche, unkontrollierbare Gefühle und den Verlust der Mitte.

Schauspieler und Komiker Josef Hader im Gespräch
Schlachtvieh und Todeswitze: Der Comedian Josef Hader brilliert im heiter-blutigen Schocker „Der Knochenmann“.

Forum expanded erforscht das Kino jenseits der klassischen Kinoraster
Spielfilm, Kurzfilm, Animation, Doku, Video-Installation und Experimentalfilm – die klassischen Kategorien der Bilderproduktion verschwimmen zusehends.

Gus van Sant über seinen neuen Film „Milk“
Harvey Milk war populär, schwul und charismatisch. Eine Pistolenkugel beendete seine politische Karriere. Gus Van Sants bewegendes Drama „Milk“ erzählt die Geschichte des amerikanischen Bürgerrechtlers – mit Hollywoodstar Sean Penn in der Titelrolle.

Schauspieler Lars Eidinger auf der Berlinale
Lars Eidinger ist einer der aufregendsten Schauspieler auf den Berliner Bühnen – und der einzige, der Glamour hat. Der erste Kinofilm, in dem er eine Hauptrolle spielt, wurde prompt zur Berlinale eingeladen. „Alle anderen“ von Maren Ade läuft im Wettbewerb.

Musikfilme im Festival-Programm
Musik ist mehr als Spaß und Unterhaltung. Die Musikfilme der Berlinale zeigen die Macht der Töne. Mit dabei: die Neubauten, die Doors, E-Gitarristen, Soul-Legenden, ein toter Rapper und eine subversive Rockband aus Indonesien.

Gala-Premiere von „Effi Briest“
Der Stern von Julia Jentzsch begann mit der Berlinale 2005 und ihrer Glanzleistung als Sophie Scholl zu leuchten. Nun spielt die Schauspielerin Theodor Fontanes „Effi Briest“, in einer konventionellen Verfilmung, die sich einige interpretatorische Freiheiten herausnimmt.

Der nahe Osten im Blick der Berlinale
Was ist nur los mit dem Nahen Osten? Das Kino sucht Antworten und trifft dabei auf Anhänger von Ahmadinedschad, einen libanesischen Eremiten und eine Friedens- aktivistin, die durch einen Panzer ums Leben gekommen ist.

1 | 2 | 3 | weiter

Mehr über Cookies erfahren