Kino & Stream

Das „Globians doc fest“ in Berlin

Unter dem neuen Namen „Globians doc fest Berlin“ widmet sich das Festival vom 12. bis 17. August im Kino Toni in Weißensee dem unab­hängigen und zeitkritischen Dokumentarfilm aus aller Welt. Ein Schwerpunkt sind Filme aus und über Afrika, in denen es allerdings nicht nur um Hunger, Müll und Aids geht, sondern auch um Tierschutz aus Sicht der ansässigen Bevölkerung oder um pure Lebensfreude. Weitere Themen sind in diesem Jahr unter anderem der australische Kulturraum und die Probleme, die Kolonisation und Missionierung („Papa Bilong Chimbu“, Foto) bis heute mit sich bringen, sowie die kanadische Provinz und der Blick auf Obamas Amerika. Da wirft eine Dokumentation zum System des Lobbyismus in den USA dann schnell schon einmal die provokante Frage auf: „The Best Government Money Can Buy?“

Text: Lars Penning

Globians doc fest Berlin, Mi 12. bis Mo 17. August in den Kinos Toni und Tonino

Mehr über Cookies erfahren