• Kino & Stream
  • „Das Herz von Jenin“ für Europäischen Dokumentarfilmpreis nominiert

Kino & Stream

„Das Herz von Jenin“ für Europäischen Dokumentarfilmpreis nominiert

Das Herz von JeninEine bunte Mischung aus allerlei europäischen Ländern ist die Liste der für den Europäischen Dokumentarfilmpreis nominierten Produktionen. Drei der Filme wurden in Deutschland produziert oder zumindest co-produziert. Neben „Das Herz von Jenin“ (Regie: Leon Geller und Marcus Vetter) sind dies noch „Die Frau mit den fünf Elefanten“ (Regie: Vadim Jendreyko) und „Pianomania“ (Regie: Lilian Frank und Robert Cibis).
Die weiteren Nominierungen sind Agnиs Vardas „Les Plages d’Agnиs“ (Frankreich), Gianfranco Rosis „Below Sea Leven“ (Italien/USA), Anders Ostergaards „Burma VJ: Reporter i et lukket land“ (Dänemark), Peter Kerekes‘ „Cooking History“ (Slowakei/Österreich/Tschechien), Jawad Rhalibs „Les Damnйs de la Mer“ (Belgien), Yoav Shamirs „Defamation“ (Dänemark/Österreich/Israel/USA) und Peter Liechtis „Das Summen der Insekten – Bericht einer Mumie“ (Schweiz).
Bereits am kommenden Wochenende kommt die dreiköpfige Jury, bestehend aus der Dokumentarfilmerin Nino Kirtadzй, dem Produzenten Franz Grabner und dem Dokumentarfilmer Viktor Kossakovsky in der litauischen Hauptstadt Vilnius zusammen, um die Filme zu sichten und den Sieger auszuwählen. Die Auszeichnung wird am 12. Dezember im Rahmen der Verleihung des Europäischen Filmpreises in Bochum vergeben.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren