Kino & Stream

Das Lola-Filmfestival in der Astor Film Lounge

Deutscher Filmpreis

Am Freitag, den 27. April werden im Berliner Friedrichstadtpalast in einer feierlichen Gala die Deutschen Filmpreise verliehen. Die „Lola“ – wie der Preis auch genannt wird – ist der höchstdotierte Kulturpreis in Deutschland. Insgesamt werden aus dem Etat des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (Kulturstaatsminister Bernd Neumann) knapp drei Millionen Euro Preisgelder verteilt. Allein die nominierten Filme in der Kategorie „Spielfilm“ dürfen sich bereits über 250.000 Euro freuen. Seit 2005 entscheidet die Deutsche Filmakademie über die Nominierungen und die späteren Sieger.
In der Astor Film Lounge am Ku’damm in Berlin gibt es von Donnerstag, den 12. April bis Sonntag, den 15. April die Möglichkeit, sich selbst einen Überblick über die nominierten Filme zu verschaffen. Beim Lola-Filmfestival stehen alle nominierten Film der Kategorien Spielfilm, Dokumentation und Kinderfilm auf dem Programm. Dazu gibt es unter dem Titel „Lola-Visionen“ jede Menge Publikumsgespräche, bei denen auch Regisseure, Schauspieler und andere Filmschaffende zu Gast sein werden.
Den Auftakt am Donnerstag, den 12. April, machen die Regisseure Christian Petzold, Tim Fehlbaum, Angelina Maccarone, Corinna Belz, Peter Döfler und Johannes Schmid. Das Publikumsgespräch „Regie“ wird moderiert von Alfred Holighaus, dem Geschäftsführer der Deutschen Filmakademie.

Das Programm Lola-Filmfestival:

Donnerstag, 12. April
20.00 Publikumsgespräch: Regie
22.30 Hell

Freitag, 13. April
11.00 Tom Sawyer
13.30 Wintertochter
15.30 Halt auf freier Strecke
18.00 Publikumsgespräch: Schauspiel
22.30 The Big Eden

Samstag, 14. April
11.00 Dreiviertelmond
13.00 Kriegerin
15.30 Barbara
18.00 Publikumsgespräch: Schnitt
22.30 Gerhard Richter Painting

Sonntag, 15. April
11.00 Anonymus
14.00 Publikumsgespräch: Tongestaltung
16.00 Charlotte Rampling – The Look

Eintritt: 6,50 Euro – Kinderfilme und Lola-Visionen: Eintritt frei

Lola-Filmfestival, Astor Film Lounge, 12.-15.04.

Logo: Deutscher Filmpreis

Mehr über Cookies erfahren