Kino & Stream

„Das Mädchen und der Tod“ im Kino

Das Mädchen und der Tod

Der russische Medizinstudent Nicolai kehrt auf der Durchreise nach Paris in ein deutsches Hotel ein und verliebt sich dort in die Kurtisane Elise, die in Abhängigkeit von einem greisen Patriarchen ihr tuberkulöses Dasein fristet. Seine Avancen stoßen die junge Frau nur tiefer ins Elend; das vom despotischen Grafen mit all seinen schrägen Bewohnern beherrschte Hotel wird umso mehr zum Gefängnis, je heftiger sich Elise in die Affäre verstrickt. Das im Fin de Siиcle angesiedelte Drama verhindert mit einer übersteigerten poetisch-surrealen Bildsprache jedes mögliche Interesse an den handelnden Figuren.

Text: CDP

Foto: Farbfilm Verleih

tip-Bewertung: Zwiespältig

Orte und Zeiten: „Das Mädchen und der Tod“ im Kino in Berlin

Das Mädchen und der Tod (Het meisje en de dood), Niederlande/Deutschland/Russland 2012; Regie: Jos Stelling; Darsteller: Sylvia Hoeks (Elise), Leonid Bichevin (Nicolai), Dieter Hallervorden (Der Graf); 127 Minuten; FSK 12

Kinostart: 16. Mai

Mehr über Cookies erfahren