Kino & Stream

Das Punkfilmfest Berlin 2013 im Moviemento

Distorted: Reflections on Early Sydney Punk

Dass Punk „not dead“ ist, beweisen dieser Tage in unseren Kinos einmal mehr die Protagonisten des französischen Films „Der Tag wird kommen“, die als bereits etwas betagtere Exemplare ihrer Zunft die Konsumgesellschaft einer Kleinstadt aufmischen. Tot ist er also nicht, der Punk, aber wie Benoоt und Jean-Pierre zweifellos ein wenig in die Jahre gekommen, schließlich sind die Glanzzeiten gute 35 Jahre vorbei. Und so sitzen in charmanten Dokumentation wie „Punk in Bonn“ und „Distorted: Reflections on Early Sydney Punk“ (Foto) gern Menschen mittleren Alters auf der Couch und erzählen anekdotenreich von den spannenden Tagen ihrer Jugend in der Provinz. Das ist, zumal mit einem Bier in der Hand, allemal so unterhaltsam wie das gesamte Punkfilmfestival „Too Drunk To Watch“, wo uns diese (und viele weitere) filmischen Preziosen erwarten.

Text: Lars Penning

Foto: Quelle: Punkfilmfest „Too Drunk to Watch“

Too Drunk To Watch – Punkfilmfest Berlin, Do 9.5. bis So 12.5. im Moviemento

Mehr über Cookies erfahren