Kino & Stream

„Der globale Krieg“ im Zeughauskino

Uomini Contro

Das Jahresthema 1914 erreicht seinen Höhepunkt. Am 28. Juni 1914 fielen in Sarajewo die tödlichen Schüsse und lösten den Ersten Weltkrieg aus. Das Kino war damals gerade einmal 20 Jahre alt, und es erfuhr durch die propagandistischen Anstrengungen der Kriegsmächte einen beträchtlichen Schub. Das Deutsche Historische Museum hat bereits eine Ausstellung zum Ersten Weltkrieg eröffnet, zu der es nun mehr als nur ergänzend auch noch eine Filmschau gibt: „Der globale Krieg“ deckt das ganze Spektrum von unmittelbar zeitgenössisch reagierenden Produktionen bis zu späteren, vielfach geschichtspolitisch inspirierten filmischen Aufarbeitungen ab. Unser Bildbeispiel: Francesco Rosis ?“Bataillon der Verlorenen“ („Uomini Contro“) aus dem Jahr 1971.

Text: Bert Rebhandl

Der globale Krieg. Der Erste Weltkrieg und das Kino, Zeughauskino, ?1. Juli bis 8. August, www.dhm.de

Mehr über Cookies erfahren