Kino & Stream

„Der Hobbit“ bleibt unangefochten vorne

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
Foto: Todd Eyre / 2012 Warner Bros. Entertainment Inc. and Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc.

Der letzte Spitzenreiter des Kinojahres 2012 ist auch der erste Spitzenreiter des Kinojahres 2013: „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ schaffte in den deutschen Kinos im Verlauf des vierten Wochenendes mit 675.000 Besuchern von Donnerstag bis Sonntag gesamt den Sprung über die Fünf-Mio.-Besucher-Hürde und sicherte sich einen Bogey in Platin. Dahinter hielt sich auch „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“ außerordentlich stark. Er kam auf 330.000 Besucher am zweiten Wochenende und knackte damit bereits die Zuschauermillion. Ein Bogey für eine Mio. Zuschauer binnen zehn Tagen wäre damit sicher. Bester Neustart des Wochenendes ist „Jack Reacher“ mit Tom Cruise in der Hauptrolle, der mit rund 230.000 Besuchern Platz drei belegt.

„Pitch Perfect“ bleibt weiter eine positive Überraschung und lockte am dritten Wochenende 170.000 Kinogänger an, gefolgt von dem starken deutschen Titel „Die Vampirschwestern“, dessen 165.000 Besucher am zweiten Wochenende einen klaren Hinweis geben, dass der Film beim Zielpublikum bestens ankommt. Dahinter schrieben mit „Skyfall“, „Sammys Abenteuer 2“, „Ralph reicht’s“ und „Jesus liebt mich“ vier weitere Filme sechsstellige Besucherzahlen.

„Silver Linings“ meldet sich mit starken 80.000 Besuchern in 169 Kinos und schaffte es damit knapp noch in die Top Ten. Neu in den Top 20 ist überdies Ulrich Seidls „Paradies: Liebe“, der es in 58 Kinos auf 18.500 Zuschauer schaffte. „The Sessions – Wenn Worte berühren“ folgt mit 12.000 Besuchern in 59 Kinos.

Gesamt wurden in den deutschen Kinos 2,4 Mio. Tickets gelöst. Ein überaus erfreulicher Start ins Jahr 2013 also.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren