Kino & Stream

"Der junge Messias" im Kino

"Der junge Messias" im Kino

Kaum hat man sich von der Darstellung der Himmelfahrt Jesu in "Auferstanden" ("Risen") erholt, da steht schon der nächste fromme Film ins Haus: Der junge Messias beruht auf einem Buch von Anne Rice ("Interview mit einem Vampir"). Ihr Roman, in dem sie von dem siebenjährigen Messias erzählt, setzt sich locker über zweieinhalb Jahrhunderte Bibelkritik hinweg.
Die Verfilmung durch Cyrus Nowrasteh sieht aus wie ein fettarmer Bibelschinken von anno dazumal, also ungefähr 1953. Ein holderes Jesusbüblein hat man lange nicht gesehen, während die Tatsache, dass Sean Bean den obligaten Bekehrungsrömer gibt, ein wenig an seiner Rollenwahl zweifeln lässt. Von Alexandria führt die Sage zurück nach Jerusalem und Nazareth, immer schon überschattet von der Kraft, mit der der Wunderknabe gern noch ein wenig haushalten würde. Doch er kann nicht, sie ist zu stark! Quo vadis, hehre Vernunft, könnte man fragen.    

Text: Bert Rebhandl

Foto: Concorde

Orte und Zeiten: The Young Messiah

The Young Messiah (OT) USA 2016, 111 Min., R: Cyrus Nowrasteh, D: Adam Greaves-Neal, Sara Lazzaro, Sean Bean

?Kinostart: Do, 12. Mai 2016

Mehr über Cookies erfahren