Kino & Stream

DiCaprio als Massenmörder für Scorsese

Leonardo DiCaprio

In einem harten Bieterwettstreit mit Universal und Fox hat sich Paramount für einen siebenstelligen Betrag die Rechte an Eric Larsons Roman „The Devil in the White City: Murder, Magic and Madness at the Fair that Changed America“ gesichert. Das berichtet der Filmnachrichtenblog „Deadline.com“. Regie soll Martin Scorsese nach einem Drehbuch von Billy Ray führen, die Hauptrolle wird Leonardo DiCaprio übernehmen. DiCaprio und Scorsese werden zusammen mit Jennifer Davisson, Stacey Sher und Emma Tillinger Koskoff auch als Produzenten fungieren. Scorsese und DiCaprio hatten zuletzt bei „The Wolf of Wall Street“ zusammengearbeitet, der rund 2,4 Mio. Besucher in die deutschen Kinos gelockt und weltweit knapp 400 Mio. Dollar eingespielt hat.
In „The Devil in the White City“ spielt Leonardo DiCaprio Dr. HH Holmes, einen Serienmörder, der 1893, als die Weltausstellung in Chicago stattgefunden hat, zwischen 27 und 200 Menschen umgebracht hat. Holmes hatte das World’s Fair Hotel speziell für junge alleinstehende Frauen erbaut. Mit seinem Charme und der einen oder anderen List gelang es dem Soziopathen Holmes, seine Gäste in das später als „Murder Castle“ bekannte Hotel zu locken, in dem es eine Gaskammer, ein Krematorium und einen Seziertisch gab. Dort brachte Holmes seine Opfer um und verkaufte ihre Skelette für medizinische und wissenschaftliche Studien. Ein Zeitplan für das Projekt liegt noch nicht vor.

Quelle: Blickpunkt: Film

Foto: Christopher William Adach / Creative Commons

Mehr über Cookies erfahren