Kino & Stream

Die besten Filme 2010

GreenbergFRANK ARNOLD
Die Taube auf dem Dach, Iris Gusner
Carlos – Der Schakal (Carlos),  Olivier Assayas
David Wants to Fly, David Sieveking
Greenberg,  Noah Baumbach
Up In the Air, Jason Reitman
Die kommenden Tage,  Lars Kraume
The Social Network,  David Fincher
Toy Story 3,  Lee Unkrich
Please Give,  Nicole Holofcener
Das ganze Leben liegt vor dir (Tutta la vita davanti), Paolo Virzi
Bombe des Jahres:
Jerry Cotton, Cyrill Boss und Philipp Stennert – Nach den gelegentlich durchaus stilsicheren Wallace-Parodien war dies eine beliebige Action-Comedy, die auch nicht dadurch besser wurde, dass Christian Ulmen zum gefühlt hundertsten Mal den Trottel spielte.

VALERIE BÄUERLEIN
Ohne Sortierung:
Aquele querido mes de agosto, Miguel Gomes
Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben (Loong Boonmee raleuk chat), Apichatpong Weerasethakul
Bad Lieutenant- Cop ohne Gewissen (Bad Lieutenant-Port Call: New Orleans), Werner Herzog
The Exploding Girl, Bradley Rust Gray                                                          
Der Vater meiner Kinder  (Le pиre de mes enfants), Mia Hansen-Love
Lola, Brillante Mendoza
Bill Douglas Trilogie (The Bill Douglas Trilogy), Bill Douglas
Villa Amalia, Benoоt Jacquot
She, a Chinese, Guo Xiaol
Nothing Personal, Urszula Antoniak
Bombe des Jahres:
Coco Chanel & Igor Stravinsky, Jan Kounen – Ausstattungsfilm, durch dessen makellos generierte Oberflächen nichts von den angeblichen inneren Kämpfen seiner Hauptfiguren durchscheint

MICHAEL BAUTE
Chronologisch sortiert:
Two Lovers, James Gray
Eyvah Eyvah, Hakan Algül
Ein Prophet (Un prophиte), Jacques Audiard
Der Vater meiner Kinder (Le pиre de mes enfants), Mia Hansen-Love
Die Liebe der Kinder, Franz Müller
Ruhr, James Benning
Die etwas anderen Cops (The Other Guys), Adam McKay
Im Schatten, Thomas Arslan
The Bill Douglas Trilogy, Bill Douglas
Villa Amalia, Benoit Jacquot
Bombe des Jahres:
Kein blödester Film, keine Bombe des Jahres – in meinem Alter guckt man nicht mehr jeden Mist.

The Social NetworkIRIS DEPPING
Reihenfolge nach Erscheinen im Kino:
1. Remember Me, Allen Coulter
2. Friedensschlag, Gerardo Milsztein
3. Fish Tank, Andrea Arnold
4. Guru – Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard, Sabine Gisinger und Hugh Milne
5. The Social Network, David Fincher
6. Die 4.Revolution – Energy Autonomy, Carl. A. Fechner
7. Goethe!, Phillip Stölzl
8. Die Frau mit den 5 Elefanten, Vadim Jendreyko
9. Nowhere Boy, Sam Taylor Wood
10. Die Entbehrlichen, Andreas Arnstedt
Bombe des Jahres:
Stellvertretend für andere Filme, die mir nicht gefallen haben: Duell der Magier (The Sorcerer’s Apprentice), John Turteltaub – Die Disney Productions schwelgen im eigenen Anachronismus…  allerdings waren sie da nicht die einzigen im Filmjahr 2010.

RAINER GANSERA
nach Rang:
Von Menschen und Göttern (Des hommes et des dieux), Xavier Beauvois
Somewhere, Sofia Coppola
Carlos – Der Schakal (Carlos), Olivier Assayas
Women Without Men, Shirin Neshat und Shoja Azari
Lourdes, Jessica Hausner
Shutter Island, Martin Scorsese
Chloe, Atom Egoyan
A Single Man, Tom Ford
Banksy – Exit Through the Gift Shop, Banksy
Die Fremde, Feo Aladag
Bombe des Jahres:
Bal – Honig (Bal), Semih Kaplanoglu – Folklore-, Ethno-, Eso-Kitsch der besonders aufdringlichen Art

STEFAN GRISSEMANN
1. Greenberg, Noah Baumbach
2. A Serious Man, Joel und Ethan Coen
3. Der fantastische Mr. Fox (Fantastic Mr. Fox), Wes Anderson
4. Lola, Brillante Mendoza
5. Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben (Loong Boonmee raleuk chat), Apichatpong Weerasethakul
6. Ein Prophet (Un prophиte), Jacques Audiard
7. Vorsicht Sehnsucht (Les herbes folles), Alain Resnais
8. Liverpool, Lisandro Alonso
9. Von Menschen und Göttern, Xavier Beauvois
10. Der Räuber, Benjamin Heisenberg
Bombe des Jahres:
Auch wenn Oskar Roehlers „Jud Süß“-Fiasko und Woody Allens Liebes-Banalissimo „Ich sehe den Mann deiner Träume“ unter den Superflops 2010 schwer zu schlagen waren: Kein Film nervte mehr als Giuseppe Tornatores zum Dreistunden-Pizza-Werbespot aufgeblasenes Pseudo-Epos „Baaria – Eine italienische Familiengeschichte“. Eine Kino-Entgleisung: „1900“ für Minderbemittelte.

InceptionROLAND HUSCHKE
1. Inception, Christopher Nolan
2. Ein Prophet (Un prophиte), Jacques Audiard
3. The Town, Ben Affleck
4. Somewhere, Sofia Coppola
5. A Single Man, Tom Ford
6. Monsters, Gareth Edwards
7. Carlos – Der Schakal (Carlos), Olivier Assayas
8. Up In the Air, Jason Reitman
9. Sin Nombre, Cary Joji Fukunaga
10. Das Kabinett Ddes Dr. Parnassus (The Imaginarium of Dr. Parnassus), Terry Gilliam
Bombe des Jahres:
Machete, Robert Rodriguez und Ethan Maniquis – Stumpfsinnige Story, blödsinnige Blutbäder, total überforderter Titelheld, De Niro entwürdigt wie nie – allmählich erfüllen Rodriguez‘ ach so ironische Z-Movies den Straftatbestand der Körperverletzung.

DOMINIK KAMALZADEH
Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben (Loong Boonmee raleuk chat), Apichatpong Weerasethakul
The Social Network, David Fincher
Shutter Island, Martin Scorsese
Aquele querido mas de agosto, Miguel Gomes
Beeswax, Andrew Bujalski
Der Vater meiner Kinder (Le pиre des mes enfants), Mia Hansen-Love
Greenberg, Noah Baumbach
Vorsicht Sehnsucht (Les herbes folles), Alain Resnais
Im Schatten, Thomas Arslan
Cyrus, Jay und Mark Duplass
Bombe des Jahres:
Inception, Christopher Nolan – weil nacherzählte Träume langweilig sind und ein paar optische Sensationen noch keinen Kubrick machen.

THOMAS KLEIN
1. Ein Prophet (Un prophиte), Jacques Audiard
2. The Social Network, David Fincher
3. Winter’s Bone, Debra Granik (Berlinale/Forum)
4. Der fantastische Mr. Fox (Fantastic Mr. Fox), Wes Anderson
5. In Ihren Augen (El secreto de sus ojos), Juan Josй Campanella
6. Inception, Christopher Nolan
7. Solitary Man, Brian Koppelman und David Levien (DVD-Premiere)
8. Moon, Duncan Jones
9. Buried – Lebendig begraben (Buried), Rodrigo Cortйs
10. Zu scharf, um wahr zu sein (She’s Out Of My League), Jim Field Smith
Schlimmster Trend:
Neuauflagen und Fortsetzungen von 80er-Jahre-Filmen
Hoffnung für die Zukunft:
Besseres Management für tolle TV-Komödianten (Tina Fey, Jason Bateman, Steve Carell, Ricky Gervais), die im Kino bisher nur in Murks auftauchen.

Der GhostwriterBARBARA LOREY
Chronologisch nach Filmstart geordnet:
1. Der Ghostwriter (The Ghost Writer), Roman Polanski
2. Ein Prophet (Un prophиte), Jacques Audiard
3. Lourdes, Jessica Hausner
4. Das Summen der Insekten, Peter Liechti  
5. Die Beschissenheit der Dinge (De helaasheid der dingen),Felix Van Groeningen  
6. Mademoiselle Chambon, Stйphane Brizй
7. Bal – Honig (Bal), Semih Kaplanoglu
8. Carlos – Der Schakal (Carlos), Olivier Assayas
9. Machete, Robert Rodriguez und Ethan Maniquis
10. Von Menschen und Göttern (Des hommes et des dieux), Xavier Beauvois
Bombe des Jahres:
Drei, Tom Tykwer für seine absolut dröge Dreiecksgeschichte aus dem deutschen  Bildungsbürgermilieu, in der der kleinste Funke sexueller Phantasien gnadenlos mit pseudo-intellektuellen Diskussionen über Stammzellenforschung, Sterbehilfe und den Krieg im Afghanistan plattgewalzt wird. Der einzige „erhebende“ Moment ist die tote Schwiegermutter, die plötzlich und unerwartet mit Engelsflügeln durchs Bild schwebt. HELP!

1 | 2 | weiter

Mehr über Cookies erfahren